Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Minden Amtsrichter lehnt Haftbefehl ab
Aus der Region Minden Amtsrichter lehnt Haftbefehl ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.06.2016
Quelle: pr.
Anzeige
Petershagen

„Ob die funktionstüchtig war, wird noch geprüft“, so die Staatsanwältin. Wie berichtet, sollen die beiden 23-jährigen Insassen des Twingo mehrere Autos auf der Strecke Richtung Wasserstraße überholt haben, der Beifahrer hielt dabei ein Blaulicht aus dem Fenster. Auf Höhe des Parkplatzes in Seelenfeld überholten sie gerade ein BMW Cabrio, als ihnen ein Lkw entgegen kam. Beim Versuch, einen Zusammenstoß zu verhindern, touchierte der Twingo den BMW, der daraufhin in den Laster prallte. Vier Menschen kamen in dem Cabrio ums Leben, ein 22-Jähriger wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Er konnte gestern entlassen werden.

Die beiden Insassen des Renaults sind laut Auskunft der Polizei bereits am Wochenende nach Hause zurückgekehrt. Der Haftbefehl, den die Staatsanwaltschaft am Freitag gegen sie beantragt hatte, wurde vom Amtsgericht Minden abgelehnt.

Familie habe sich positiv verhalten

Der 23-jährige Fahrer wurde allerdings am Wochenende von der Polizei beobachtet. Man wollte prüfen, ob Schutzmaßnahmen erforderlich sind, so Thomas Münch, Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg gegenüber dem „Mindener Tageblatt“. Die vier Todesopfer im BMW – ein Vater, seine zwei Söhne und ein Neffe – waren Angehörige einer libanesischen Großfamilie aus Nienburg. Die Familie steht laut Auskunft von Münch jedoch nicht unter polizeilicher Beobachtung und habe sich äußerst positiv verhalten.  mt

Anzeige