Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Boot explodiert im Yachthafen

Mehrere Feuerwehrleute verletzt Boot explodiert im Yachthafen

Bei einer Explosion eines Bootes im Mindener Yachthafen am späten Dienstagabend sind zwölf Feuerwehrleute und ein Polizist zum Teil schwer verletzt worden. Sie waren zu einem Einsatz gerufen worden, da Rauch aus einem Motorboot gestiegen war. 

Voriger Artikel
Kradfahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
66-Jähriger stirbt bei Auffahrunfall

Das Boot ist komplett zerstört.

Quelle: Schwanke

Minden. Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hahlen sowie der Berufsfeuerwehr Minden am Einsatzort eintrafen, gingen sie auf das Boot, um die Ursache des Qualmes ausfindig zu machen. Plötzlich bemerkten sie Qualm an einer anderen Stelle des Bootes. Kurz darauf die Explosion. 

Die Einsatzkräfte auf dem Boot erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Autoscheiben im Nahbereich des Hafens zersplitterten wegen der Druckwelle der Explosion. Zudem war laut Zeugenberichten die Explosion bis zum Mindener Bahnhof zu hören.

Was zum Feuer und der anschließenden Explosion geführt hat, muss jetzt ermittelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 000 Euro. Um zu verhindern, dass das Öl in den Mittellandkanal fließt, hat die Feuerwehr Öl-Schranken im Wasser aufgebaut.

Am Mittwochmorgen kamen einige Yachtbesitzer in den Hafen, um nachzusehen, ob an ihren Schiffen durch die Explosion Schäden entstanden sind.

vin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr