Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Fußgängerin angefahren

44-Jährige stirbt an Unfallstelle / Autofahrer flüchtet Fußgängerin angefahren

Eine 44-jährige Frau aus Bielefeld ist am Montagabend gegen 22.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 482 im Bereich Neesen von einem Fahrzeug erfasst worden. Die Frau zog sich schwerste Kopfverletzungen zu und verstarb laut Polizei noch an der Unfallstelle.

Voriger Artikel
21-jähriger Iraker versteckt sich in Lastwagen
Nächster Artikel
Betrunkener randaliert im Zug
Quelle: dpa

Porta Westfalica-Neesen (mt). Der Fahrer oder die Fahrerin des Unfallwagens flüchtete und konnte zunächst nicht ermittelt werden.
Der Unfall ereignete sich auf der Hausberger Straße (B 482) in Höhe der Einmündung Zur Porta. Die Unfallaufnahme dauerte noch bis spät in die Nacht. Die Bundesstraße war für längere Zeit voll gesperrt. Der Verkehr werde umgeleitet. Die Polizei hatte einen Sachverständigen hinzugezogen.
Der eigentliche Unfallhergang ist derzeit noch unklar. Ebenso unklar ist, ob ein Auto oder ein Lastwagen beteiligt war. Auch die Farbe des Fahrzeugs ist unbekannt. Daher sucht die Polizei weiterhin Zeugen.
Klarheit erhoffen sich die Ermittler von der Obduktion des Leichnams. Die Polizei hat mittlerweile eine sechsköpfige Ermittlungsgruppe gebildet. Am Dienstagmorgen suchten Beamte bei Tageslicht die Unfallstelle nach möglichen Spuren erneut ab. Außerdem kümmerten sie sich um die Vernehmung von Zeugen, die auf den Unfall zugekommen waren.
Am Montagabend waren die Polizisten zunächst davon ausgegangen, dass möglicherweise ein silberner Kleinwagen in das Geschehen verwickelt sein könnte, der in Richtung Autobahn davon gefahren sein sollte. Daher hatten sie im Laufe der Nacht einen ersten Fahndungsaufruf veröffentlicht.
Am Dienstag meldete sich daraufhin der Fahrer eines solchen Autos bei den Beamten. Der Mann hatte von der Suchmeldung der Polizei gehört. Nach seiner Vernehmung steht nun fest, dass er nicht mit dem Unfall in Verbindung steht, schreibt die Mindener Polizei.  
Zeugen werden gebeten, sich unter (05 71) 8 86 60 mit der Polizei in Minden in Verbindung zu setzen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr