Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Minden Haftbefehl gegen Renault-Insassen beantragt
Aus der Region Minden Haftbefehl gegen Renault-Insassen beantragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:27 27.05.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Petershagen

Sie hatten laut Zeugenaussagen vor dem Unglück mehrfach überholt – mithilfe eines illegalen Blaulichtes.

 Derweil laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Bei der Kollision zwischen zwei Fahrzeugen und einem Lastwagen wurden in der Nacht auf Donnerstag vier Menschen tödlich sowie drei Beteiligte schwer und eine leicht verletzt (wir berichteten). Spezialisten des Verkehrskommissariats vernahmen jetzt die beteiligte Lkw-Fahrerin sowie Zeugen eines Autos, das an dem Abend ebenfalls auf der B482 in Richtung Wasserstraße fuhr. Weil bei dem Unfall vier Menschen getötet wurden, prüfte die Polizei Haftgründe gegen die Insassen des Renaults.

 Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Renault nach Zeugenaussagen schon vorher aufgefallen. So nutzen die Insassen des Clio bei einem vorangehenden Überholvorgang eines anderen Fahrzeugs missbräuchlich ein Blaulicht. Dies soll der Beifahrer während der Fahrt eingeschaltet aus dem Fenster gehalten haben. Nach dem Überholvorgang verloren die Zeugen das Auto aus den Augen. In diesem Zusammenhang ist von Bedeutung, zu erfahren, ob die Insassen das blauen Renault Clios noch weiteren Verkehrsteilnehmern mit dem Blaulicht aufgefallen sind. Hinweise dazu nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0571) 88660 entgegen.

 Das Blaulicht selbst wurde im verunfallten Auto aufgefunden. Auch an der Unfallstelle führte die Polizei in Zusammenarbeit mit der DEKRA am Freitag weiterführende Ermittlungen durch. Hierzu war die B482 für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. r

Anzeige