Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zwei Überfälle auf Tankstellen in Minden

Angestellte mit Schusswaffe und Messer bedroht Zwei Überfälle auf Tankstellen in Minden

In Minden sind am Wochenende zwei Tankstellen überfallen worden. Dabei wurden die Angestellten einmal mit einer Schusswaffe und das andere Mal mit einem Messer bedroht. Derzeit prüft die Polizei, ob es einen Tatzusammenhang gibt.

Voriger Artikel
Katzenbabys im Karton ausgesetzt
Nächster Artikel
78-Jähriger vermisst

Symbolbild

Quelle: dpa

MINDEN. Zwei Mindener Tankstellen sind am Wochenende von jeweils einem Räuber heimgesucht worden. Wie die Polizei mitteilte, erbeuteten die Täter in beiden Fällen Bargeld. Bereits am Freitagabend wurde laut Polizei eine Tankstelle im Stadtteil Rechtes Weserufer überfallen. Der Täter sei maskiert gewesen und habe dem 49-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe gedroht. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt. Am Sonntagabend überfiel ein Unbekannter eine Tankstelle an der Ringstraße. Dabei bedrohte der Täter der Polizei zufolge sein Opfer mit einem Messer. Er flüchtete über die Ringstraße in Richtung Königstraße.

Laut Polizei wurde der Räuber in beiden Fällen von seinen Opfern als rund 1,70 Meter groß beschrieben. Die Täter waren jeweils maskiert, dunkel gekleidet, trugen eine Mütze sowie Handschuhe und sprachen deutsch. Die Polizei in Minden nimmt Hinweise unter Tel. (0571) 88 66 0 entgegen. mt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr