Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Zurück in der Kirche

Loccum / Weihnachtskonzert Zurück in der Kirche

Sehnsüchtig erwartet worden ist das Weihnachtskonzert des Feuerwehrorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Loccum. In der zwei Wochen zuvor wieder eröffneten Loccumer Klosterkirche wollten rund 800 Menschen den Klängen des Orchesters lauschen.

Voriger Artikel
Als Reporter das mönchische Leben erkunden
Nächster Artikel
Mehr als nur ein Konzert

Das Blasorchester, dirigiert von Walter Böttcher, begleitet André Altergott bei seinem Solo auf der Tuba.

Quelle: ade

Loccum (ade). Vor drei Jahren hatten die Musiker zuletzt die Klosterkirche für eines ihrer Konzerte nutzen dürfen, dann folgte die Renovierung. So ist es nun ein besonderes Erlebnis gewesen, wieder an diesen Ort zurückzukehren, das Kirchenschiff wieder mit Klängen füllen zu dürfen – und entsprechend sorgfältig hat Dirigent Walter Böttcher auch die Loccumer Musiker vorbereitet.
Märsche und Polka durften selbstverständlich nicht fehlen. Gerade die Märsche erinnern das Orchester schließlich an seine Wurzeln, als es noch marschierend bei diversen Gelegenheiten wie Schützenfesten unterwegs war. Dass sich die Musiker seit jenen Zeiten aber weiterentwickelt haben und ihr Repertoire weitaus mehr umfasst, zeigten sie erneut in der Kulisse des Kirchenraumes – etwa mit einem Auszug aus der Oper „Hänsel und Gretel“, einer Herausforderung, die die Musiker mit Bravour meisterten. Ihre rockige Seite zeigten sie dann mit Stücken wie „Rockin’ around the Christmas Tree“ und ließen schwelgerische Töne zu „Der Mond ist aufgegangen“ erklingen. Herausragende Musiker in ihren Reihen bekamen zudem die Gelegenheit, Soli zu präsentieren wie etwa André Altergott auf der Tuba. Orchester-Qualität haben sie in allen Genres bewiesen.
Eine weitere weihnachtliche Note hat das Konzert durch Loccums Pastor Joachim Köhler erhalten, der eine Weihnachtsgeschichte beisteuerte, und auch die einfühlsame Moderation von Bärbel Augurzky tat ein Übriges, um die festliche Stimmung zu unterstreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr