Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
„Lyra“ feiert Geburtstag

Münchehagen / Männergesangsverein „Lyra“ feiert Geburtstag

150 Jahre: Die singenden Männer des Münchehäger Männergesangsvereins Lyra wissen keinen Verein im Stadtgebiet Rehburg-Loccums, der älter ist.

Voriger Artikel
E-Piano von „meerenergie“
Nächster Artikel
90 Jahre dem Gesang gewidmet

Helmut Wilkening vor einem Foto der „Lyra“ aus dem Jahr 1900: auch damals war es ein aufstrebender Verein.

Quelle: ade

Von Beate Ney-Janssen

Münchehagen. Ihr Jubiläum wollen sie am Freitag, 27. September, mit einem Kommersabend und geladenen Gästen feiern. Öffentlich für alle wird das Fest am Sonntag, 29. September, wenn im Vereinslokal „Deutsche Eiche“ zunächst um 10 Uhr ein Gottesdienst gefeiert und anschließend beim Frühschoppen mit Büfett geklönt werden kann.

 Ein Auf und Ab hat die „Lyra“ in den 150 Jahren ihres Bestehens erlebt. Aus den Gründungsjahren liegen dem Vereinsvorsitzenden Helmut Wilkening zwar keine Aufzeichnungen mehr vor, so manches lässt sich aber dennoch nachvollziehen. So haben die Männer in den Anfängen wohl noch in der Münchehäger Schule das Singen geübt, und schnell erfreute sich dieses Hobby im Ort großer Beliebtheit.

 Im Ersten Weltkrieg ruhte der Betrieb, bis zum Jahr 1921 stieg die Zahl der Sänger jedoch zu ihrem Rekordstand von 186 an. Auch während des Zweiten Weltkrieges wurde nicht gesungen, und erst 1952 nahmen die Männer das Singen wieder auf. 1963 aber, zum 100-jährigen Bestehen, marschierte die „Lyra“ 30 befreundeten Vereinen im großen Festumzug durch das Dorf voran. Nur wenige Jahre danach gingen die Mitgliederzahlen aber wiederum zurück und zwangen die Männer eine Zeitlang auch, gemeinsam mit dem Chor aus Winzlar zu proben. Irgendwann schlief das Vereinsleben ganz ein – bis im Jahr 2002 in Münchehagens „Deutscher Eiche“ Seniorchef Helmut Wilkening mit einigen anderen Männern über vergangene Sangesfreuden sinnierte.

 Das führte schließlich dazu, dass sich immer mehr Männer in „frauenfreier Zone“ in dem Gasthaus trafen und sich manches Mal für ein schön gesungenes Lied auch mit einem Glas Bier belohnten. Zum 150-jährigen Bestehen können sie mit 23 aktiven Sängern aufwarten, die so manchen Auftritt vom Geburtstagsständchen bis zur Einlage beim Stadtmusikfest hinter sich haben.

 Eine kleine Chronik stellt Helmut Wilkening, der seit dem neuen Aufblühen der „Lyra“ auch Vereinsvorsitzender ist, zum Jubiläum zusammen, so dass manches aus der Geschichte des Vereins noch nachgelesen werden kann.

 Zum Gottesdienst am Sonntag, 29. September, 10 Uhr, in der „Deutschen Eiche“ bedarf es selbstverständlich keiner Anmeldung. Wer jedoch das Büfett im Anschluss in Anspruch nehmen möchte, sollte sich unter der Telefonnummer (05037) 2277 anmelden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr