Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rehburg „Ich hatte einige Male Gänsehaut“
„Ich hatte einige Male Gänsehaut“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.12.2012
Dirigent Janno Scheller entlockt dem Chor weihnachtliche Gesänge. Quelle: mak
Anzeige
Rehburg (mak)

Nach gelungenen Auftritten in Balge und Lauenhagen war dies einer der letzten Konzerttermine für dieses Jahr.

 Das Programm zeigte die musikalische Vielfalt des Chores mit Liedern von Johann Sebastian Bach bis John Rutter. Angeleitet wurden die Sänger von Dirigent Janno Scheller. Instrumentalstücke für Flöte (vorgetragen von Juli Meyer) und für die Orgel (gespielt von Johanna Reh) schmückten den Gesang aus. Die Organistin Reh begleitete auch einige Chorstücke auf dem Klavier. Besonders beeindruckend wirkte das Sopran-Solo aus „Pie Jesu“ von Sylvia Rausch, das mit viel Emotion vorgetragen worden ist.

 Die zahlreich erschienenen Zuhörer belohnten die Arbeit der Mitwirkenden am Ende mit begeistertem Applaus. Chorleiter Janno Scheller ließ daraufhin nach der eigentlichen Zugabe eine Motette von Rutter wiederholt singen. Ein Konzertbesucher, der selbst in einer Kantorei singt, drückte sein Lob zum Chorgesang folgendermaßen aus: „Ich hatte einige Male richtige Gänsehaut. Stücke, die ich auch schon gesungen habe, habe ich so noch nie gehört“.

 Wer sich für die Aktivitäten oder eine Schnupperprobe beim gemischten Chor Rehburg interessiert, erhält auf der Internetseite www.gemischterchor-rehburg.de nähere Informationen. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Anzeige