Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rehburg Keiner soll im Abseits stehen
Keiner soll im Abseits stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 01.09.2014
Fachsimpeln über die Taktik: Sozialministerin Cornelia Rundt und die Fußballer. Quelle: ade
Anzeige
Steyerberg/Bad Rehburg

Noch am Tag vor dem Spiel sei die Rehburger Patientengruppe keine Mannschaft gewesen. Das bestätigen sowohl Klinikchef Michael von der Haar als auch Trainer Matthias Eckel. An den Sieg hatte trotz guter Spieler keiner von ihnen geglaubt. Aber dann, auf dem Platz im Spiel um die Norddeutsche Meisterschaft, da hätte plötzlich alles zusammen gepasst. Statt die eigene Person in den Vordergrund zu stellen und Streitereien untereinander zu pflegen, habe sich eine Mannschaft präsentiert, die voll und ganz auf Erfolgskurs war und im Einklang miteinander spielte.

 Die Bad Rehburger konnten sich gegen insgesamt zehn Mannschaften durchsetzen. Die Konkurrenten kamen unter anderem aus Moringen, Brauel, Clausthal-Zellerfeld, Warendorf und Bernburg.

 Nach dem Schlusspfiff und mit dem Sieg in der Tasche gab es von der Siegermannschaft eine liebevoll gemeinte kalte Dusche aus zwei vollen Wassereimern für den Trainer. ade

Anzeige