Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rehburg Zu Besuch bei Pippi und Michel
Zu Besuch bei Pippi und Michel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 09.11.2014
Pippi und Co. werden sich mehr als drei Monate lang in der „Romantik Bad Rehburg“ tummeln. Quelle: ade
Anzeige
Bad Rehburg

Spannende und lustige Geschichten hat Astrid Lindgren der Welt etwa mit den Büchern über Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga hinterlassen. Poetisch ist sie mit „Die Brüder Löwenherz“ und „Mio, mein Mio“ geworden. Eine starke Persönlichkeit hat sie mit Ronja Räubertochter erschaffen – und dazu eine Vorstellung davon, was Freundschaft bewirken kann. Mehr als 70 Bilder-, Kinder- und Jugendbücher sind das Vermächtnis der schwedischen Autorin, die in 85 Sprachen übersetzt und in einer Auflage von 130 Millionen Exemplaren verlegt worden sind.

 Eine Vorstellung von der Vielfalt des Werkes Astrid Lindgrens wird die Ausstellung in der „Romantik“ schaffen. Gleichzeitig steht aber auch Lindgren selbst im Mittelpunkt.

 Der Lebenswelt der Astrid Lindgren hat sich mit Matthias Blum jemand angenommen, der sich in diesem Kosmos auskennt, der seit Jahren allerlei sammelt, das mit Leben und Werk der Schriftstellerin zusammenhängt und der daraus eine – ständig wachsende – Ausstellung konzipiert hat. So werden unter anderem Original-Illustrationen von Katrin Engelking gezeigt.

 Noch mehr können Besucher über Lindgren erfahren und von Lindgren hören, wenn sie eine der begleitenden Veranstaltungen besuchen. Weihnachtsgeschichten werden Kindern am Mittwoch, 17. Dezember, 16 Uhr, von Rehburg-Loccumern vorgelesen. Lesen wird auch der Schauspieler Peter Lohmeyer und zwar am Sonnabend, 10. Januar, 19.30 Uhr. Über die Autorin selbst ist ein Vortrag von Mechthild Winkler-Jordan für Mittwoch, 14. Januar, 20 Uhr, geplant. Und der Journalist Peter von Sassen präsentiert am Freitag, 27. Februar, 19.30 Uhr, seine Spurensuche nach Astrid Lindgren in Südschweden.

 Die Ausstellung „Die Lebenswelt der Astrid Lindgren“ ist bis zum 1. März in der „Romantik Bad Rehburg“ zu sehen. Zur Vernissage sind Interessierte für Sonntag, 16. November, 11 Uhr, eingeladen. Geöffnet ist mittwochs bis freitags, 13 bis 17 Uhr, an den Wochenenden von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt zwei Euro. (ade)

Anzeige