Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Winzlar Auftakt für Öko-Märkte
Auftakt für Öko-Märkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 04.05.2011
Hereinspaziert: der Ökologische Markt hört bei Lebensmitteln nicht auf, sondern bietet auch Tipps für das Bauen an. © ade
Anzeige

Winzlar (ade). Was an den Ständen der Ökologischen Märkte angeboten wird, das ist nach strengen ökologischen Kriterien produziert worden beziehungsweise stammt aus fairem Handel. Seit mehr als zehn Jahren prüft der Leiter der ÖSSM, Karl-Heinz Garberding alle Betriebe, die sich um einen Stand bewerben, ob sie diese Voraussetzungen erfüllen. So manches Produkt hat er schon abgelehnt, anderen gerne einen Marktplatz zugewiesen. Sinn und Zweck der Märkte sollen nicht unterlaufen werden.

Wichtig ist Garberding darüber hinaus stets eine breite Angebotspalette. Kräuter und Zierpflanzen, Brot und Wein, Honig und Fleischwaren stehen so auch beim Markt in Mardorf wieder in ausgewogenem Verhältnis zueinander. Kunsthandwerk von Drechsel- bis zu Korbflechtarbeiten wird angeboten, und wer ökologische Gesichtspunkte beim Bauen und Renovieren beachten möchte, der kann sich gute Tipps an vielen Ständen holen oder erste Termine mit potenziellen Planern und Handwerkern vereinbaren.

Dem Markt am 8. Mai in Mardorf wird am Sonntag, 19. Juni, ein Markt im Garten der ÖSSM in Winzlar folgen. Schon traditionell wird dieser Markt mit dem Hoffest der Umweltschützer verbunden, so dass neben den Marktständen auch Musik, Vorträge, ein Gottesdienst, Spiele und sonnige Stunden bei Kaffee und Kuchen unter alten Obstbäumen angeboten werden.

Die übrigen drei Märkte sind im Steinhuder Scheunenviertel geplant. An den drei Sonntagen – 3. Juli, 7. August und 25. September – stehen die Produzenten ökologischer Waren auf dem Platz zwischen den Scheunen, beraten, erläutern oder geben Kostproben von ihren Waren.

Anzeige