Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Winzlar Märchen am knisternden Lagerfeuer
Märchen am knisternden Lagerfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 21.08.2011
Alfred Schröcker (im weißen Hemd) liest Hasen-Märchen am Lagerfeuer vor. Quelle: ade

Winzlar (ade). „Unser Märchenonkel“ – die Anrede von Garberding ließ Schröcker sich gerne gefallen. Schließlich war es nicht die erste Lesung am Lagerfeuer, zu der der pensionierte Lehrer in die ÖSSM gekommen war. Tiere standen stets im Mittelpunkt seiner Lesungen, Märchen mit Vögeln oder mit Katzen etwa, deren märchenhafte Spuren er aus vielen Ländern der Welt zusammen getragen hatte. Hasen waren es in diesem Jahr, von denen manche als rechte „Hasenfüße“ wie etwa in einer Erzählung der Indianer dargestellt wurden, andere wiederum wie in einem Märchen aus Birma, die Klugheit der Hasen unterstrichen. Mucksmäuschenstill lauschten Kinder und Erwachsene dem ‚Märchenonkel’, dessen Geschichten vom Knistern des Lagerfeuers und Vogelgezwitscher untermalt wurden.

Dass Heuschrecken anhand ihrer Geräusche unterscheidbar sind und es in der Gegend rund um das Steinhuder Meer nahezu 50 unterschiedliche Arten gibt, das ist allerdings kein Märchen, sondern eine der wahren tierischen Geschichten, die Garberding bei der anschließenden Exkursion erzählte. Den Grillen und Heuschrecken lauschen war das Eine, wozu er auf einen Weg in Richtung des Steinhuder Meeres bat. Die Fledermäuse, die dort am Abend aus ihren Höhlen auf der Suche nach Futter hervorkommen, waren das Andere. So ist ein Sommerabend zu einem sowohl literarisch als auch naturwissenschaftlich interessanten Abend geworden.