Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wenn Großmütter zu Langfingern werden

Winzlar/Bad Rehburg / „Winzlarer Witzlinge“ Wenn Großmütter zu Langfingern werden

Ohne moralischen Zeigefinger, dafür aber mit vielen großen und kleinen Chaoten soll das nächste Stück der „Winzlarer Witzlinge“ über die Bühne gehen. „Die Smiley-Bande“ hat am Sonnabend, 18. Juni, 16 Uhr, im Bad Rehburger Dorfgemeinschaftshaus Premiere.

Voriger Artikel
Auftakt für Öko-Märkte
Nächster Artikel
Bürgerkönig mit 19 Jahren

23 Darsteller hat das neue Stück der „Winzlarer Witzlinge“ – allesamt sind sie hoch motiviert bei den Proben dabei.

Quelle: ade

Winzlar/Bad Rehburg (ade). „Beim ersten Stück waren es sieben Kinder, beim nächsten zwölf – und jetzt machen 23 Kinder und Jugendliche mit“, erklärt Claudia Brandes-Hogrefe die wuselnde Menge in der Kulisse. Die Sparte des TV Eiche Winzlar – 2005 gegründet - ist sehr gewachsen, das Theaterspielen macht allen Darstellern von neun bis 15 Jahren viel Spaß. Hilfe von weiteren Mitgliedern der Erwachsenen-Theatergruppe hat Brandes-Hogrefe längst bekommen – alleine kann sie diese ganze Bande nicht dirigieren.

Das dritte Stück soll wieder ein umwerfender Erfolg werden und so wird im Winzlarer Dorfgemeinschaftshaus regelmäßig und intensiv geprobt. Vier der jugendlichen Darstellerinnen haben nicht das geringste Problem damit, sich als Großmütter schminken und kleiden zu lassen, die beim nachmittäglichen Kaffeeklatsch beschließen, ihrer Langeweile künftig durch prickelnde Kaufhausdiebstähle zu entgehen. Polizei und Medien sollen gerne auf sie aufmerksam werden – das ist die Art von Berühmtheit, die sie anstreben. Mehr Aufmerksamkeit wollen auch einige Kinder bekommen, allerdings weniger von der Polizei sondern viel lieber von ihren Eltern. Schule schwänzen und klauen ist deren Rezept gegen die Vernachlässigung. Um die Diebstahl-Serie komplett zu machen, gibt es dann zusätzlich noch die gut situierte Hausfrau, die aus purer Langeweile zum Langfinger wird.

Lustig, turbulent und hintersinnig geht es in „Die Smiley-Bande“ zu, geeignet ist das Stück für alle ab sechs Jahre. Aufgeführt wird es am Sonnabend, 18. Juni, Sonntag, 19. Juni, Sonnabend, 2. Juli, und am Sonntag, 3. Juli, jeweils 16 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro. Karten werden im Vorverkauf bei Hilde Homeyer in Winzlar, in der Rehburger Drogerie Schulz, in der Loccumer Firma Schumacher sowie im Schreibwarengeschäft „KM“ in Hagenburg angeboten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr