Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Region Hannover
Ingeln-Oesselse
Christian Gläsker (links) und Yevgeniy Goryanskyy sind das Duo D'Arragon.

Am Sonntag, 22. Oktober, bietet der Förderverein St. Nicolai Besuchern ein ganz besonderes Konzert. Das Duo D'Arragon präsentiert neben klassischen Werken von Bach, Händel und anderen auch verschiedene Improvisationen über Choralmelodien, die als Jazz- und Rockmusik neu erlebbar werden sollen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Laatzen-Mitte
VGH-Vertreter Benjamin Weishaupt (Zweiter von rechts) und der Direktionsbeauftragter der VGH-Versicherungen Christoph Dreyer (rechts) überreichen die mobilen Rauchverschlüsse an Bürgermeister Jürgen Köhne (von links) und Stadtbrandmeister Sebastian Osterwald von der Laatzener Feuerwehr.

Benjamin Weishaupt und Christoph Dreyer von den VGH Versicherungen haben der Stadtfeuerwehr vier mobile Rauchverschlüsse im Gesamtwert von fast 2.000 Euro gespendet. Diese sollen künftig von den vier Ortsfeuerwehren in Laatzen, Rethen, Gleidingen und Ingeln-Oesselse genutzt werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Altwarmbüchen
Wie soll der Bereich rund ums Rathaus zum Zentrum Isernhagen umgebaut werden? Die Politiker müssen sich entscheiden.

Drei Wochen lang hatten die Politiker seit der Infoveranstaltung zur Sanierung des Zentrums Zeit für ihre Beratungen. Jetzt gilt es, die Weichen für den Umbau zu stellen. Der Planungs- und Bauausschuss sowie der Ortsrat kommen dafür am Mittwoch, 18. Oktober, um 18.30 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Rathaus zusammen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sehnde
Im Beisein ihrer Trauzeuginnen Karen Claus (links) und Angelika Tschiensch tauschen Andreas und Markus Lier ihre Ringe.

Andreas und Markus Lier sind wieder die Ersten: Am 8.8.2001 hatten sie als erstes gleichgeschlechtliches Paar in Sehnde ihre Lebenspartnerschaft eintragen lassen. Am 16. Oktober, dem Jahrestag ihres Kennenlernens, haben sie diese wiederum als erstes Paar in der Stadt in eine Ehe umwandeln lassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Burgdorf
Sabine Schipplick (von rechts) spricht mit Björn Wundram von der Volksbank und Burgdorfs DRK-Chef Gero von Oettingen über die Arbeit des DRK auf nationaler und internationaler Ebene.

Wann schickt das DRK seine Helfer in ein Katastrophengebiet? Wer koordiniert die Einsätze bei Kriege? Und in welchen Situationen unterstützt das DRK die Bundeswehr? Diese und andere Fragen hat Sabine Schipplick am Montagabend vor Unternehmern erläutert - um das Verständnis fürs Ehrenamt zu wecken.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wunstorf
Die Spatzengruppe des St. Thomas-Kindergarten Großenheidorn hat ihr Domizil in der Flüchlings-Wohnanlage an der Mehrzweckhalle gefunden. Louis (von links), Erzieherin Karin Kostka, Lana, Joris und Murda fühlen sich in den hellen und großzügigen Räumen wohl.

Ein Jahr stand das Container-Wohnheim an der Mehrzweckhalle leer. Seit Anfang September ist ein Teil der Anlage zu einer Außenstelle für die Kita der St.-Thomas-Kirchengemeinde geworden. 19 Jungen und Mädchen der Spatzengruppe haben die Räume im "Blauen Haus" bereits in Beschlag genommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hiddestorf
Die Nikolaikirche in Hiddestorf.

Während der Betreuungszeit werden Jungen und Mädchen aus dem städtischen Kindergarten Hiddestorf nicht die benachbarte Nikolaikirche besuchen. „Das Projekt findet nicht statt“, antwortete Walburga Gerwing, Fachbereichsleiterin in der Stadtverwaltung, auf die Frage eines Zuhörers im Fachausschuss.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Isernhagen H.B.
Mit schwerem Atemschutzgerät suchen die Feuerwehrkräfte auf dem Gelände nach vermissten Personen.

Feuer im Außenlager einer kunststoffproduzierenden Firma: Leicht entzündliche Baufolie steht in Flammen. Zwei Mitarbeiter sind von umgestürzten Regalen eingeklemmt worden, zwei weitere werden vermisst. Dies war das Szenario der gemeinsamen Herbstübung der Ortsfeuerwehren von H.B. und N.B.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr