Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen ADAC verlängert Vertrag mit den Samaritern
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen ADAC verlängert Vertrag mit den Samaritern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.01.2017
ASB und ADAC: Fahrdienstleiter Dirk Schumacher (vierter von links) und sein Team der Dauerrufbereitschaft. Quelle: Frank Krüger
Anzeige
Barsinghausen

Damit verletzte, erkrankte oder verunglückte Mitglieder wieder gesund in die Heimat kommen, setzte der ADAC auf gute Dienstleister und lege ein strenges Qualitätsmanagement bei der Auswahl an, betont sagt ASB-Fahrdienstleiter Dirk Schumacher. Die Vertragsverlängerung sei eine Bestätigung der geleisteten Arbeit. „Daher sind wir schon stolz“, ergänzt Schumacher.

Zwischen 400 und 500 Einsätze jährlich erledigt die Dauerrufbereitschaft am Stützpunkt Barsinghausen. Der ASB ist zuständig für den sicheren und medizinisch betreuten Rücktransport nach Hause oder in ein heimatnahes Krankenhaus. Die weiteste Strecke führte das Team bis in das 3000 Kilometer entfernte Südspanien. 2016 haben die Fahrer rund 260 000 Kilometer mit den fünf Dienstfahrzeugen zurückgelegt. „Das Team ist ständig in Bereitschaft und wir sind regelmäßig für den Rückholdienst im Einsatz“, erläutert Schumacher.

Der Barsinghäuser ASB-Kreisgeschäftsführer Jens Meier freut sich darüber, dass der ASB den Namen der Stadt Barsinghausen und die Qualität des Hauses in ganz Europa bekannt macht. Mit dem ASB-Kreisverband Zweibrücken in Rheinland-Pfalz ist der ASB in Barsinghausen einer von zwei ADAC-Standorten bei den Samaritern.

Von Jörg Rocktäschel

Die Volkshochschule Calenberger Land hat das Programm für das erste Halbjahr vorgelegt. Die Kurse in den sechs Kommunen Barsinghausen, Gehrden, Ronnenberg, Seelze, Springe und Wennigsen beginnen im Februar. „Insgesamt sind es 800 Kurse mit 17 000 Unterrichtstunden“, sagt VHS-Verbandsgeschäftsführerin Frauke Voskuhl.

14.01.2017

Das Barsinghäuser Besucherbergwerk hat sich zum Ziel gesetzt, seine Besucherzahl in diesem Jahr zu steigern. Im Jahr 2016 waren rund 7000 Gäste in den Klosterstollen eingefahren. Mit gezielter Werbung - etwa in Schaumburg und im Raum Hameln - sollen noch mehr Menschen auf das Bergwerk aufmerksam gemacht werden.

14.01.2017

Kreativer Start ins neue Jahr: Die Kunstschule Noa Noa stellt ihr neues Frühjahrs- und Sommerprogramm mit einer Vielzahl von Kursen und Workshops vor. Sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene vermittelt Noa Noa altersgerecht den Umgang mit künstlerischen Techniken und Materialien.

14.01.2017
Anzeige