Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Unaufmerksamer Autofahrer verursacht Unfall
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Unaufmerksamer Autofahrer verursacht Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 25.03.2018
Gleich drei Autos sind bei dem Auffahrunfall in Bantorf beschädigt worden. Quelle: dpa (Symbolbild)
Bantorf

 Aus Unachtsamkeit hat ein Autofahrer am Freitagabend einen teurer Auffahrunfall verursacht: Der Mann fuhr an der Straße An der Windmühle (B 65) an der geschlossenen Bahnschranke auf seinen Vordermann auf, dessen Auto dann gegen ein weiteres Fahrzeug geschoben wurde. 

Der 60-Jähriger Bielefelder war gegen 18.40 Uhr mit seinem Transporter Daimler auf der B65 von Minden in Richtung Hannover unterwegs. In Höhe des Bahnübergangs am S-Bahnhaltepunkt Bantorf kam es an der geschlossenen Bahnschranken zu einem Rückstau, was der Unfallverursacher jedoch zu spät erkannte. 

Er fuhr mit seinem Transporter aus Unachtsamkeit auf den vor ihm stehenden Daimler eines 40-Jährigen Hannoveraners auf. Dieser wurde daraufhin auf den Land Rover einer 47-Jährigen Barsinghäuserin geschoben wurde. Dabei wurden alle drei Autos beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 13.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es in dem Bereich rund um den Haltepunkt zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Von Lisa Malecha

Um die 20 Freiwillige aus Nordgoltern und Großgoltern packten am Sonnabend beim Frühjahrsputz in der Feldmark um die beiden Dörfer herum an: Jede Menge Müll kam dabei zusammen.

28.03.2018

Der Schützenverein „Freischütz“ Langereder hat am Sonnabend sein Osterpreisschießen und Volkskönigschießen ausgetragen. Am Donnerstag krönten sie außerdem die Majestäten beim Königschießen.

28.03.2018

Der Steg-Verein für psychisch Erkrankte und deren Angehörige zieht einen Schlussstrich unter seine Vorstandskrise: Künftig leitet ein Team mit drei gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern den Selbsthilfeverein mit seinen vielfältigen Gruppenangeboten. 

27.03.2018