Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Glückauf-Apotheke spendet für Förderkreis
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Glückauf-Apotheke spendet für Förderkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 07.12.2018
Klaus Hannstein vom Förderkreis der Mariengemeinde bedankt sich bei Apothekerin Katarina Kniggendorf für die Spende. Quelle: Mirko Haendel
Barsinghausen

Katarina Kniggendorf kann von ihrem Arbeitsplatz in der Glückauf-Apotheke auf die Klosterkirche der Mariengemeinde schauen. Als ehemalige Konfirmandin und Sängerin in der Stadtkantorei hat sie eine besondere Beziehung zu der Kirchengemeinde. Jetzt hat die Apothekerin dem Förderkreis der Mariengemeinde eine Spende in Höhe von 500 Euro übergeben.

„Wir finden es sinnvoller, statt Werbegeschenke an unsere Geschäftskunden, Geld an örtliche Vereine und Einrichtungen zu spenden, die dieses für ihre Arbeit gut gebrauchen können“, erklärt Kniggendorf. Für die Glückauf-Apotheke sei dieses Vorgehen bereits langjährige Tradition. „Mir ist es wichtig, dass das Geld für die Kinder- und Seniorenarbeit vor Ort verwendet wird“, ergänzt die Apothekerin.

Diesen Wunsch verspricht Klaus Hannstein zu erfüllen. Der Förderkreis, dessen Vorsitz er innehat, hat in der jüngeren Vergangenheit die Arbeit seiner Gemeinde mit den Konfirmanden und zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Aufführungen der Stadtkantorei und des Kindersingkreises finanziell unterstützt. „Und natürlich liegt uns auch der Marienkäfer-Kindergarten der Gemeinde am Herzen“, betont Hannstein, der sagt: „Wir sind außerordentlich dankbar für die Spende.“ Damit soll im nächsten Jahr die Anschaffung einer Bewegungsbaustelle für die Jungen und Mädchen ermöglicht werden.

Der Förderkreis der Mariengemeinde existiert seit 1995. Ziel der Vereinsarbeit ist die Beschaffung von Mitteln für die Kirchengemeinde zur Förderung kirchlicher Zwecke, der Jugendhilfe sowie der Kunst und Kultur. Derzeit hat der Verein 65 Mitglieder und finanziert seine Förderungen mithilfe der Mitgliedsbeiträge sowie der ihm gewährten Spenden.

Von Mirko Haendel

Alle Klassen aus der Wilhelm-Busch-Schule Hohenbostel unterstützen den Deistersterne-Verein bei seiner Geschenkeaktion für Kinder aus Tafel-Familien: Die Klassensprecher überreichten 64 Paketspenden.

07.12.2018

Der defekte Aufzug am Bahnhof bleibt vorerst außer Betrieb. Die Stadt verhandelt derzeit mit einem Ingenieurbüro, das eine ganz neue Anlage planen soll, über die Konditionen.

07.12.2018

Nach dem Ratsbeschluss zum Erhalt der Lisa-Tetzner-Oberschule muss die Stadt nun mit den Planungen für einen Neubau starten. Zum Auftakt soll es Anfang 2019 einen Workshop für alle Beteiligten geben.

07.12.2018