Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Zuschüsse stärken ehrenamtliches Engagement
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Zuschüsse stärken ehrenamtliches Engagement
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 07.02.2019
Filialdirektor Heiko Bierwag (links) überreicht die Spendenschecks an die Vertreter von sechs Barsinghäuser Einrichtungen. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Sechs gemeinnützige Vereine und Einrichtungen aus Barsinghausen erhalten finanzielle Unterstützung von der Hannoverschen Volksbank: Mit einer Gesamtsumme von 5100 Euro fördert das Geldinstitut auf diese Weise soziale, kulturelle und sportliche Projekte in der Deisterstadt.

Zu den Empfängern gehört die Kunstschule Noa Noa, die mit 1500 Euro die größte Einzelspende erhält. „Das Geld nutzen wir für den Kauf eines Laptops, damit wir unsere künstlerische Arbeit in der Kulturfabrik Krawatte voranbringen können – zum Beispiel in einer neuen Medienwerkstatt“, erläuterte Noa Noa-Leiter Frank Plorin.

Weitere 1000 Euro gehen an den TSV Barsinghausen für die Anschaffung neuer Tischtennisplatten. Davon solle insbesondere die erfolgreiche Jugendabteilung in der TSV-Tischtennissparte profitieren.

Jeweils 700 Euro erhalten das Freiwilligen-Zentrum für neue Computer und Drucker, der Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung für den Bau eines neuen Hundehauses sowie der Förderverein Freibad Goltern für den Kauf von Spielgeräten im Bereich des Planschbeckens. Einen Spendenbetrag von 500 Euro will der Förderverein für Jugendfußball im TSV Barsinghausen dazu nutzen, einen neuen Mannschaftsbus für die Jugendlichen zu finanzieren. „Damit wir unsere Jugendlichen ohne Probleme zu den Auswärtsspielen fahren können“, betonte der Vereinsvorsitzende Erk Bratke.

Die Spendengeld stammt aus den Reinerträgen des Gewinnsparens. In der gesamten Wirtschaftsregion Hannover-Celle schüttet die Hannoversche Volksbank dieses Jahr nahezu 165000 Euro für Sozial-, Kultur- und Sportprojekte aus.

„Mit diesen Geldern stärken wir das ehrenamtliche Engagement in unserer Region. Ohne diese ehrenamtliche Tätigkeit wären viele Angebote heutzutage unerschwinglich und ohne finanzielle Unterstützung sogar unmöglich“, sagte Filialdirektor Heiko Bierwag.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Die Stadt Barsinghausen stockt die Zahl der Mitarbeiterinnen in den Kinderbetreuungseinrichtungen nach und nach deutlich auf. Ziel sind drei Betreuungspersonen für alle Kindergartengruppen.

10.02.2019

Die Klosterforsten lassen ab Dienstag, 12. Februar, etwa 30 Buchen an der Schillerstraße in Barsinghausen fällen. Große Äste drohen auf einen Wanderweg und angrenzende Gebäude zu fallen.

08.02.2019

In diesem Jahr endet die Nutzungsdauer für die Bürocontainer am Rathaus II. Die Stadtjugendpflege wünscht sich, die Container auf dem Spielplatz Klein Basche neu aufzustellen – um dort mehr Platz zu schaffen.

07.02.2019