Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Brutaler Straßenräuber prügelt auf 31-Jährige ein
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Brutaler Straßenräuber prügelt auf 31-Jährige ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.06.2017
Die Barsinghäuser Polizei sucht nach einem brutalen Straßenräuber. Quelle: Archiv
Barsinghausen

Nach Mitteilung der Polizei war die 31-Jährige am Sonntagabend gegen 19 Uhr zu Fuß auf der Hannoverschen Straße unweit der Einmündung der Kirchdorfer Straße unterwegs. Die Frau hielt ihr Mobiltelefon in der Hand und war dadurch leicht abgelenkt. Laut Polizei wollte offenbar ein auf dem Fußweg entgegenkommender Mann diesen Umstand nutzen. Der Mann habe versucht, der Fußgängerin ihre über der Schulter getragene Handtasche zu entreißen, berichtet die Polizei. Die Frau hielt ihre Tasche allerdings so fest umklammert, dass es dem Räuber lediglich gelang, einen Henkel der Tasche abzureißen. Es entwickelte sich ein Handgemenge, bei dem der Mann seinem Opfer wiederholt brutal ins Gesicht schlug.

Die 31-Jährige versuchte, sich ihrerseits mit Schlägen und Tritten zur Wehr zu setzen. Laut Polizei gelang es der Frau, ein mitgeführtes Tränengasspray einzusetzen, nachdem der Räuber ihr das blaue Samsung Litelife-Handy entrissen hatte. Daraufhin ließ der Angreifer von der Frau ab und flüchtete mit dem Handy in Richtung Kirchdorfer Straße. Der Räuber soll etwa 1,90 Meter groß und ungefähr 38 Jahre alt sein. Er trug dunkle Jeans und ein graues T-Shirt und soll eine südosteuropäische Erscheinung haben. Möglicherweise haben drei Personen den Raub zumindest teilweise beobachtet. Diese hielten sich in der Nähe auf und wurden von dem Opfer gebeten, die Polizei zu verständigen. Das ist dann aber offenbar nicht passiert. Die 31-Jährige, die bei dem Angriff laut Polizei Schwellungen und Hämatome im Gesicht erlitt, zeigte den Raub erst am Montagvormittag bei der Polizei in Bad Nenndorf an, wo das Opfer arbeitet.

Nach Polizeiangaben handelt es sich um den ersten Straßenraub im Stadtgebiet, der am hellen Tag begangen wurde. "So etwas passiert sonst eigentlich nur in der Dämmerung oder der Dunkelheit", betont Joachim Eickmeyer, Leiter des Kriminalermittlungsdienstes bei der Barsinghäuser Polizei. Die Zahl der Raubdelikte in Barsinghausen ist insgesamt überschaubar: Eine einstellige Zahl von Taten sei im vergangenen Jahr registriert worden, sagt Eickmeyer

Die Polizei hat am Ort des Geschehens am Montag nach dem abgerissenen Henkel der Tasche gesucht, aber zunächst nichts gefunden. Die 31-Jährige wurde von den Ermittlern zum Arzt geschickt, ehe sie weiter befragt werden soll.

Von Andreas Kannegießer

Die Barsinghäuser Polizei hat sich in der Nacht zu Sonnabend eine nächtliche Verfolgungsjagd mit dem mutmaßlich jugendlichen Fahrer eines BMX-Rades geliefert. Der Junge konnte letztlich zu Fuß im Dunkel der Nacht in der Feldmark entkommen. Allerdings ließ er sein Rad zurück und warf auf seiner Flucht zudem Drogen weg.

01.06.2017

Zum achten Mal hat die Familie von Heimburg gemeinsam mit dem Heimatchor Eckerde den Tag der offenen Pforte auf dem Rittergut Eckerde veranstaltet. Zahlreiche Besucher genossen trotz vereinzelter Schauer einen Rundgang durch die historische Anlage.

31.05.2017

363 Vorstellungen hat der Verein Calenberger Cultour & Co in den vergangenen 25 Jahren auf die Beine gestellt. Diese stolze Bilanz wurde am Sonnabend gleich zweimal gefeiert: Mit einem Empfang für die Unterstützer des Vereins und einem Gala-Konzert mit der überragenden Solistin Elisabeth Brauß.

31.05.2017