Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Cowboys, Kakteen und „Countryfizierung“

„The Twang“ kommen ins „Muuh!“-Theater Cowboys, Kakteen und „Countryfizierung“

„Spice up your life“ und „Ace of spades“ als Country-Songs? Für ihre ganz eigenen Arrangements bekannter Rock- und Pophits haben sich die Musiker der deutschen Country-Band „The Twang“ über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus einen Namen gemacht.

Voriger Artikel
Seniorenheim stößt auf Kritik
Nächster Artikel
In Ortsteilen wird die Kanalisation überprüft

Die Country-Band „The Twang“ spielt im „Muuh!“-Theater.

Quelle: pr.

Barsinghausen. Am Sonnabend, 10. Januar, treten sie ab 20 Uhr im „Muuh!“-Theater in Barsinghausen auf.

Gegründet hat sich die Band 1997 und machte schon damals mit ihrem einmaligen Country-Stil von sich reden. Nach kleineren Veröffentlichungen erschien 2003 ihr erstes offizielles Album „Countryfication“. Es folgten drei weitere mit „Let there be Twang“, „Twang ’em high“ und zuletzt „A guide to modern country living“.

Weder „ABBA“ noch die „Scorpions“ oder Britney Spears bleiben von der „Countryfizierung“ der Band, wie die musikalische Umgestaltung der Lieder gerne bezeichnet wird, verschont. „,Beastie Boys‘ als Western Swing, Billy Idol als Cajun, ,Procol Harum‘ als Tex-Mex-Surf – alles ist bei ,The Twang‘ denkbar“, heißt es in der Ankündigung. Dabei lasse die Band die Pop- und Rocksongs so authentisch „nach Cowboys, Kakteen und Cantinas“ klingen, dass ihre Songs auch in US-Kino- und Fernsehfilmen auftauchen.

„Dazu kommt ihre humorige und kurzweilige Bühnenshow“, so die Ankündigung weiter.   kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr