Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Petruskrippe feiert zehnjähriges Bestehen

Barsinghausen Petruskrippe feiert zehnjähriges Bestehen

Als erstes Betreuungsangebot in Barsinghausen für Kinder bis zu drei Jahren hat die Petruskrippe am 18. November 2007 ihren Betrieb begonnen -- und damit eine Vorreiterrolle in der Deisterstadt übernommen. Die evangelische Petrus-Kirchengemeinde feiert das zehnjährige Bestehen der Krippe mit einem Fest am Sonnabend, 18. November.

Voriger Artikel
Bürger fordern mehr Kulturförderung 
Nächster Artikel
B65 muss erneut gesperrt werden

Krippenleiterin Birgitt Weber-Manthei und Stellvertreterin Anja Bär (rechts) freuen sich mit den Kindern über das zehnjährige Bestehen der Petruskrippe.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. "Schon damals gab es einen großen Bedarf für die Betreuung jüngerer Mädchen und Jungen im Vorkindergartenalter. Unsere Kirchengemeinde hat sich dann dazu entschlossen, die erste Krippe in Barsinghausen einzurichten", erläutert Birgitt Weber-Manthei. Sie leitet die Petruskrippe mit 30 Betreuungsplätzen in zwei Gruppen für Jungen und Mädchen im Alter von sechs Monaten bis zu drei Jahren.

Neben der "Schäfchengruppe" mit 15 Kindern und einer Betreuung von 7 bis 17 Uhr gibt es in der Krippe auch eine integrative "Sternchengruppe" mit derzeit zwölf Kindern und einer Betreuungszeit von 7 bis 15 Uhr.

"Diese Gruppe hat zwei Kinder mit einem integrativen Förderbedarf und mit einer intensiven Betreuung in Kleingruppen. Darum ist die Gruppenstärke begrenzt", erklärt die stellvertretende Leiterin Anja Bär und spricht von "sehr guten Erfahrungen mit den integrativen Plätzen".

Innerhalb kurzer Zeit nach der Eröffnung vor zehn Jahren habe sich die Petruskrippe fest etabliert. Die Nachfrage übersteige stets das Angebot. "Für die Platzvergabe im Sommer 2018 gibt es schon jetzt wieder eine lange Warteliste", betont Birgitt Weber-Manthei.

Mehrfach habe die Gemeinde einen Anlauf unternommen, die Petruskrippe auszubauen und weitere Plätze anzubieten. Allerdings sei die Stadt Barsinghausen auf diese Angebote bislang nicht eingegangen und habe andere Alternativen favorisiert.

Die Feier zum zehnjährigen Bestehen der Petruskrippe beginnt am Sonnabend, 18. November, um 15 Uhr mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Pastorin Kristin Köhler in der Petruskirche. Daran schließen sich ein Empfang im Gemeindesaal sowie Spiel- und Spaßaktionen für die Kinder an.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Barsinghausen

Tauchen Sie ein in ca. 33° warme Natursole, angereichert mit Inhaltsstoffen aus vielen Gesteinsschichten. Fühlen Sie sich wohl, lassen Sie sich in diesem Energiemeer treiben, entspannen Sie und lassen Sie positiven Gedanken freien Raum. mehr