Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen HAG-Jahrbuch gibt Einblicke ins Schulleben
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen HAG-Jahrbuch gibt Einblicke ins Schulleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 07.11.2018
Sie stellen das neue HAG-Jahrbuch vor: Susanne Stimpfle (von links) und Lars Schröder vom Redaktionsteam, Schulleiterin Silvia Bethe sowie die Schulvereinsvorsitzende Gesche Exner. Quelle: Frank Hermann
Kirchdorf

 Ein ganzes Unterrichtsjahr auf 244 Seiten: Im neuen Jahrbuch 2017/18 des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) vermitteln Schüler und Lehrer vielfältige Einblicke in das Schulleben. Bereits seit 35 Jahren gibt das Gymnasium mit finanzieller Unterstützung des Schulvereins solche gedruckten Chroniken heraus. Das aktuelle Jahrbuch ist ab sofort zum Preis von 5 Euro im HAG-Sekretariat Am Spalterhals zu bekommen.

„Hier stecken wieder viel Arbeit, aber auch viel Begeisterungsfähigkeit aller Beteiligten drin“, sagt Schulleiterin Silvia Bethe mit Blick auf das druckfrische Ergebnis. Mehr als 100 Jugendliche aus nahezu allen HAG-Jahrgängen sowie mehrere Pädagogen aus dem Kollegium steuerten Textbeiträge und Fotos für die Jahresrückschau bei.

Spürbar sei ein wachsendes Interesse der Gymnasiasten daran, ihre eigenen Erlebnisse an und mit der Schule für das Jahrbuch zu verarbeiten – darauf weist Lars Peter hin, der gemeinsam mit seiner Lehrerkollegin Susanne Stimpfle erneut das verantwortliche Redaktionsteam bildete. Zudem verstärkte Holger Pfurr die Redaktion bei den Korrekturen.

„Viele Schüler kommen frühzeitig mit Vorschlägen für Berichte auf uns zu. Das zeigt, welch hohen Stellenwert das Jahrbuch bei den Jugendlichen hat: Sie wollen mitmachen und sich im Buch wiederfinden“, erläutert Lars Peter, der von einem Gemeinschaftsprojekt der gesamten Schule spricht.

Zu den Themen im Jahrbuch 2017/18 gehören Schulprojekte und Klassenfahrten, Arbeitsgemeinschaften und Musikkonzerte, die Schülervertretung und die Hausmeister sowie Porträts von Personen und Klassen. „Großen Raum nehmen auch unser 50-jähriges Schuljubiläum und die umfangreiche Aulasanierung ein. Das sind zwei ganz besondere Höhepunkte im abgelaufenen Schuljahr“, betont Schulleiterin Silvia Bethe. Ein Foto von den Sanierungsarbeiten mit einem großen Lüftungsschlauch in der Pausenhalle schmückt zudem das Titelbild des Jahrbuches.

Finanzielle Unterstützung leistet erneut der Schulverein, um die rund 5000 Euro teuren Druckkosten für die 800 Exemplare aufbringen zu können. Dazu hat der Verein nach Angaben seiner Vorsitzenden Gesche Exner mehr als 25 Firmen gewinnen können, die als Sponsoren auftreten.

„Das Jahrbuch ist für den Schulverein schon seit vielen Jahren ein ganz zentrales Projekt, denn es zeichnet ein umfassendes Bild vom Schulleben am Gymnasium“, erklärt Exner. Nahezu 400 der insgesamt 800 Buchexemplare werden an die Mitglieder des Schulvereins versandt.

Von Frank Hermann

Straßenausbaubeiträge haben in Barsinghausen keine Zukunft: Der Arbeitskreis zum Thema hat sich eindeutig für die zuvor von der Verwaltung vorgeschlagene Abschaffung der Beitragssatzung ausgesprochen.

07.11.2018

Die Löschkrümel der Feuerwehr Holtensen haben für den traditionellen Laternenumzug bunte Laternen gebastelt.

06.11.2018

Nach 29 Jahren strebt die Barsinghäuser Bürgerstiftung eine Änderung ihrer Anlagerichtlinien in der Satzung an, um aus dem Stiftungskapital höhere Erträge für soziale Beihilfen erzielen zu können.

06.11.2018