Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Petrusgemeinde bietet Public Viewing an
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Petrusgemeinde bietet Public Viewing an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:44 08.06.2018
Freed Janßen (von links), Kristin Köhler und Birgitt Weber-Manthei freuen sich auf die WM. Quelle: Malecha
Anzeige
Barsinghausen

Am 14. Juni ist es soweit: Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt und Weltmeister Deutschland will seinen Titel verteidigen. Wer die Nationalmannschaft gemeinsam mit vielen weiteren Fußballfans anfeuern will, der kann alle Deutschlandspiele auch in der Petrusgemeinde gucken. Dort werden sie im Gemeindezentrum auf einer Leinwand übertragen. Das Public Viewing ist Tradition in der Gemeinde. „Wir machen das schon seit mindestens zehn Jahren“, sagt Birgitt Weber-Manthei, Leiterin des Familienzentrums der Petrusgemeinde. „Selbst die Frauen-EM haben wir übertragen – als einzige in Barsinghausen“, ergänzt Weber-Manthei, die das Event gemeinsam mit Küster Freed Janßen und Pastorin Kristin Köhler organisiert.

Im Medienraum des Familienzentrums der Gemeinde kann das Spiel auf einer Großleinwand in hochauflösender Qualität verfolgt werden – und das in ganz familiärer Atmosphäre. Zudem bietet das Team wieder Bier, Wein, alkoholfreie Getränke und Bratwurst zu „Petrus-Preisen“ an. Die Petrusgemeinde will alle Spiele mit deutscher Beteiligung zeigen. Der Medienraum ist etwa eine halbe Stunde vor Anpfiff geöffnet. Dort haben rund 40 Zuschauer Platz. „Sollte das nicht reichen, können wir noch in den Gemeindesaal ausweichen“, sagt Weber-Manthei. Der Eintritt ist frei.

Gemeinsam mit der Nationalmannschaft mitfiebern können Besucher am Sonntag, 17. Juni beim Spiel Deutschland gegen Mexiko um 17 Uhr, am Sonnabend, 23. Juni, beim Spiel gegen Schweden um 20 Uhr und am Mittwoch, 27. Juni, wenn die deutsche Mannschaft gegen Südkorea spielt.

Von Lisa Malecha

Zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela gibt es in Barsinghausen ein internationales Fußball-Turnier. Der Mandela-Cup dauert drei Tage und wird von Bernd Althusmann und dem südafrikanischen Botschafter begleitet.

08.06.2018

Die Polizei sucht nach einem Einbruch in Kirchdorf nach Zeugen. Unbekannte sind in ein Haus an der Wemelstraße eingedrungen.

05.06.2018

Seit fünf Jahren veranstaltet die Wilhelm-Busch-Schule für die Viertklässler ein Zumba-Projekt. Dabei dürfen sich die Schüler frei bewegen und können die Aerobic-Bewegungen nachmachen.

08.06.2018
Anzeige