Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Barsinghausen Erster Dorfflohmarkt wird zum großen Erfolg
Aus der Region Region Hannover Barsinghausen Erster Dorfflohmarkt wird zum großen Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 13.06.2018
Die Flohmarktorganisatoren Kate und Michael Griese sind rundum zufrieden mit der Resonanz auf den ersten Stemmer Dorfflohmarkt. Quelle: Andreas Kannegießer
Anzeige
Stemmen

Der erstmals ausgerichtete Dorf-Garagen-Flohmarkt in Stemmen am Sonntag ist ein großer Erfolg gewesen. Schon jetzt steht fest: Im nächsten Jahr wird es eine Neuauflage der Veranstaltung geben. „Der Flohmarkt wird auf jeden Fall zur festen Einrichtung“, betonten die beiden Organisatoren Kate und Michael Griese am Nachmittag.

Fast 50 Stemmer Familien boten Trödel und alle nur denkbaren gebrauchten Gegenstände aus ihren Haushalten an. „Eigentlich hatten wir nur mit halb soviel Ständen gerechnet“, sagte Michael Griese. Viele Anbieter hatten ihre Garagen leergeräumt, um dort Verkaufstische aufzustellen, andere betätigten sich unter Pavillons in Vorgärten oder auf den Straßen des Dorfes als Händler. Den ganzen Tag über herrschte reger Betrieb. Selbst der Regen in den Vormittagsstunden habe die Flohmarktbesucher nicht abgehalten, berichteten viele Händler.

Die Profis unter den Interessenten waren besonders früh dran: Morgens um 8 hätten etliche Händler schon an den Türen geklingelt, um sich die besten Stücke zu sichern, sagte Anbieterin Silke Becker. Später dann standen aber weniger die Schnäppchen als vielmehr die Freude an der gemeinsamen Aktion im Mittelpunkt. „Viele Menschen sind ganz gemütlich und entspannt durchs Dorf geschlendert“, berichtete Becker. „Das Ganze macht viel Spaß und ist auch noch erfolgreich.“ Mirjam Kurtz war mit ihrer Familie aus dem benachbarten Göxe nach Stemmen gekommen. „Wir finden die Idee toll“, sagte sie. Der Dorfflohmarkt sei gut für die Nachbarschaft in Stemmen. Sie lobte zudem ausdrücklich die gute Organisation. So hatten Kate und Michael Griese gedruckte Ortspläne vorbereitet, auf denen jeder einzelne Verkaufsstand eingezeichnet und mit Informationen zum Angebotssortiment versehen war.

Manche Stemmer boten nicht nur ihre Flohmarktartikel an, sondern lockten zusätzlich Besucher mit allerlei kulinarischen Spezialitäten an. So waren untzer anderem Bowle, Kuchen, selbst gemachte Limonade und sogar Chipas im Angebot, eine Gebäcksorte aus Paraguay. Die Stemmer Feuerwehr bot Spielstationen für die jüngsten Besucher an, und wem nach einem hitzigen Handel zu warm wurde, konnte sich mit Eiswaffeln von einem traditionellen italienischen Eiswagen abkühlen.

Die Organisatoren haben bereits die Wiederholungsveranstaltung im nächsten Jahr in den Blick genommen: „Eine Liste mit Vorschlägen gibt es bereits“, berichtete Michael Griese. Vielleicht werde dann eine Kinderhüpfburg aufgestellt.

Von Andreas Kannegießer

Trotz des Regenwetters kamen am Sonntagvormittag viele Kinder und Erwachsene in die Deister-Freilichtbühne, um sich beim Tag der offenen Tür über die Abläufe hinter den Kulissen informieren zu lassen.

13.06.2018

Vier Ortsfeuerwehren waren im Einsatz, um einen brennenden BMW auf der Landesstraße 392 zu löschen. Das Feuer drohte kurzzeitig auf ein Getreidefeld überzugreifen.

13.06.2018

Ein kurzes, aber heftiges Sommergewitter hat am Sonnabend zahlreiche Bäume an der B65 zwischen Ditterke und Göxe erheblich beschädigt. Äste und Teile der Baumkronen lagen auf der Fahrbahn und dem Radweg, was für Autofahrer und Radfahrer gefährlich werden kann. Die B65 ist noch immer gesperrt.

10.06.2018
Anzeige