Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Bahnhofsvorplatz wird zur Big-Band-Bühne
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Bahnhofsvorplatz wird zur Big-Band-Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 25.04.2018
Mit einer Mischung aus Jazz und Pop belebt die Big Band des Gymnasiums den sonst tristen Bahnhofsvorplatz. Quelle: Laura Beigel
Anzeige
Burgdorf

 Dass ein Güterzug durch den Bahnhof rollt, ist eigentlich nichts Ungewöhnliches. Doch am Freitag mischte sich unter den tosenden Lärm des vorbeifahrenden Zuges der Klang von Saxophonen, Posaunen und Trompeten. Auf den Treppenstufen am Bahnhofsvorplatz hatte die Big Band des Gymnasiums ihre Notenständer aufgebaut. Bei flirrender Hitze präsentierte das Ensemble als Teil der Konzertreihe „Unerhörte Orte – klingt gut!“ einige Lieder aus seinem vielseitigen Repertoire. Zu hören waren unter anderem „Muppet Show Theme“ und „Skyfall“. 

Die musikalische Leitung der Big Band übernimmt Tobias Kanthak, der bei diesem Konzert selbst zum Saxophon greifen musste und für eine erkrankte Schülerin einsprang. „Es ist das erste Mal, dass ich mit der Band zusammen spiele“, gestand Kanthak dem Publikum. Zahlreiche Schaulustige hatten sich in den Schatten an den Treppenstufen des Kiosk zurückgezogen. Auch einige Pendler blieben stehen und lauschten den Big Band-Klängen. Inzwischen ist das Ensemble eben zu einem musikalischen Aushängeschild geworden. 

Ein Tipp für Musikliebhaber zum Schluss: Der nächste Auftritt der Big Band ist am Freitag, 27. April, um 20 Uhr bei der Burgdorfer Bigband Night im JohnnyB. 

Von Laura Beigel

Die Mitarbeiter der Krippen der Stadt Burgdorf haben sich während eines zweijährigen Lehrgangs an Wochenenden weitergebildet. Als Lohn haben 15 zum Abschluss ein Zertifikat verliehen bekommen. 

25.04.2018

Ein Ausflug in Fantasy-Gefilde gefällig? Verrückte Gefährte und Erfindungen, Musik von Pestilenzia, und Mitmachaktionen gibt es beim Festival „Fantastische Welten“ im Burgdorfer Schlosspark. 

21.04.2018

Schülerdemo vor dem Rathaus, harsche Vorwürfe von Eltern gegen die Schulverwaltung: In der Schulausschusssitzung des Rates ging es turbulent zu. Die Politiker wagten keinen Beschuss zur IGS-Oberstufe.

23.04.2018
Anzeige