Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Verletzte Frau verliert viel Blut
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Verletzte Frau verliert viel Blut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 19.09.2018
Eine junge Frau verliert viel Blut auf der Schmiedestraße. Quelle: Joachim Dege
Burgdorf

Durch die Schmiedestraße in der Altstadt zog sich am Sonnabend eine lange Blutspur. Sie ist das Ergebnis einer hemmungslosen Zechtour, die nach Darstellung der Polizei in in der Nacht zum Sonnabend in eine Schlägerei auf offener Straße ausgeartet war.

Eine schwer angetrunkene 19 Jahre alte Frau geriet demnach gegen 3 Uhr mit zwei Männern an der Bahnhofstraße in einen Streit. Einer der beiden Männer soll die Frau daraufhin zweimal geohrfeigt haben. Der andere, ein 36 Jahre alter Mann, soll noch einen Schlichtungsversuch unternommen haben. Mit überschaubarem Erfolg. Die junge Frau war derart verärgert über die beiden Backpfeifen, dass sie aus schierer Wut auf dem weiteren Weg durch die Altstadt mit dem rechten Arm eine Glasscheibe einschlug. Dabei erlitt sie tiefe Schnittverletzungen.

In der Folge verlor sie eine große Menge Blut. Die Blutspur zog sich in Schlangenlinien auf der Schmiedestraße vom Fahrradgeschäft Schiwy bis über die Kreuzung mit der Neuen Torstraße hinweg. Ein Rettungswagen brachte die Frau schließlich ins Krankenhaus, wo die 19-Jährige medizinisch versorgt wurde.

Von Joachim Dege

Wieviel Geld bekommt die Fußballabteilung der TSV Burgdorf von der Stadt für ihr Umkleide-Bauvorhaben im Stadion? Der Verwaltungsausschuss trifft nächste Woche eine Entscheidung.

16.09.2018

Überraschung beim Entenrennen: Weil zahlreiche der 5000 Plastikenten einen Langstreckenwettkampf wollten und sich am Ziel partout nicht einfangen ließen, musste die Feuerwehr eingreifen.

19.09.2018

Wildwest auf den Straße in Weferlingsen: Viele Autofahrer rasen mit hohen Geschwindigkeiten durch das Dorf und ignorieren die ausgeschilderte Umleitung über Obershagen.

14.09.2018