Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Zachs Zeit als HSV-Vorsitzender läuft ab
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Zachs Zeit als HSV-Vorsitzender läuft ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.02.2019
Will dem Heesseler SV verbunden bleiben, gibt aber den Vorsitz ab: Der Notar und Rechtsanwalt Rüdiger Zach. Quelle: Sandra Köhler
Heeßel

Der Abschied rückt näher: Bereits vor zwei Jahren hatte Rüdiger Zach seinem Heesseler SV (HSV) angekündigt, dass er mit 65 den Vereinsvorsitz abgeben will. Jetzt ist es so weit. Bei der Jahresversammlung am 22. Februar müssen die Vereinsmitglieder Zachs Nachfolger küren und zugleich die Weichen für grundlegende Veränderungen in der Führungsstuktur des Vereins stellen. Kandidat für den Posten an der Vereinsspitze ist der langjährige Finanzwart Lutz Klinkmann.

„Ich habe immer gesagt, mit 65 ist Schluss“, betont Zach. „Sonst mache ich das mit 75 noch. Und das will ich nicht. Es hat Spaß gemacht und tut es auch noch. Aber nun ist es an der Zeit, dass Jüngere den Verein weiterbringen.“ 2001 hatte der Anwalt und Notar den Vorsitz vom jetzigen Ehrenvorsitzenden Heinz Brandt übernommen, als vierter Vorsitzender in der Geschichte des 1973 gegründeten Vereins. Zuvor war er viele Jahre Brandts Stellvertreter gewesen.

In Zachs Amtszeit errichtete der HSV sein Vereinsheim und die Halle, die nach einem Brand wieder aufgebaut werden musste. Die Sportanlage hat vier Plätze. Die Fußballer schnupperten in Zachs Jahren als Vorsitzender Oberligaluft und spielten zwei Jahre in der höchsten deutschen Amateurklasse. Der HSV-Boss verweist stolz darauf, dass der Verein finanziell gesund und transparent aufgestellt sei.

Mit rund 1650 Mitgliedern sei der HSV mit seinen diversen Sparten wie Einrad und Basketball gut aufgestellt, meint er. Ein Schwerpunkt liegt in der Jugendarbeit. Wer im Sportverein aktiv sei, komme weniger schnell in die Verlegenheit, aus Langeweile Dummheiten zu machen, findet Zach. „Und wir haben in fast allen Mannschaften einen Kodex, den alle unterschreiben.“ Nicht zu unterschätzen seien niedrigschwellige Angebote wie das Kinderturnen. „Da kommen die Kleinen mit ihren Eltern. Und wenn es ihnen gefällt, bleiben sie im Verein.“ So sei es gelungen, viele Neubürger für den HSV zu gewinnen.

Einen lebendigen Verein zu führen und gleichzeitig Traditionen zu bewahren, sei ihm nicht immer geglückt, räumt Zach ein. „Beim Sportfest gibt es keinen Feldgottesdienst mehr.“ Der Versuch, die Fußballabteilungen des HSV und der TSV Burgdorf zu bündeln, scheiterte – ein Tribut an die Tradition. Das Projekt sei aber sinnvoll gewesen, meint Zach nach wie vor. Leider sehr zulasten der Vereine gewachsen sei der bürokratische Aufwand – auch deshalb, weil mittlerweile fast 200 Übungsleiter als Personal geführt werden müssten. „Wo vor 20 Jahren zwei Ordner voll waren, sind es heute zehn.“

Seinen Nachfolger will der scheidende Vorsitzende gern noch beraten. Ungefragt einmischen wolle er sich aber nicht. Klar sei, dass der Vorstand verkleinert von zehn bis zwölf Leuten auf fünf verkleinert werde: den Vorsitzenden, seinen Stellvertreter, einen Mitgliederwart, einen Sportwart und jemanden, der sich um das Personal kümmert. Ein Geschäftsführer, dessen Posten im Minijobbereich angesiedelt sei, solle viele Aufgaben übernehmen und Ansprechbarkeit gewährleisten.

Zachs Nachfolger Klinkmann arbeitet seit Jahren im Vorstand mit. Beruflich ist er in Hannover bei einer Bank tätig. Die Jahresversammlung, in der er sich zur Wahl stellt, beginnt am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr im Vereinsheim.

Von Sandra Köhler

Die von Bürgermeister Alfred Baxmann (SPD) zu verantwortende Kita-Affaire kostet Rat und Verwaltung viel Vertrauen, das ein Nachfolger erst mühsam wieder wird aufbauen müssen, meint Joachim Dege.

13.02.2019

Der in der Kita-Affäre unter Druck geratene Bürgermeisterkandidat Matthias Paul (SPD) rechtfertigt seine Doppelrolle als Ratsherr und Berater für die Kirche beim Millionenprojekt Familienzentrum. Seine Partei verlangt eine Untersuchung.

10.02.2019

Die Stadtbücherei Burgdorf feiert mit Gästen beim Festakt im Schloss ihr Bestehen seit 90 Jahren. Die Stadt bekennt sich zu ihrer Einrichtung.

10.02.2019