Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Sommer inklusive - im besten Wortsinn
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Sommer inklusive - im besten Wortsinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 01.06.2017
Von Antje Bismark
Der Musiker Greg Perrineau gestaltet mit Studenten das zweiwöchige Ferienprojekt für behinderte und nichtbehinderte Kinder. Quelle: Sarah Sauerbier
Burgdorf/Laatzen

Seit September vergangenen Jahres sammeln Daniela Rosendahl, Mutter eines behinderten Sohnes, und Friedrich-Wilhelm Haarstrich von der Beratungsstelle Mittendrin die Spenden im vierstelligen Bereich, um das Projekt zu finanzieren. "Es ist ein Novum für die Region Hannover und für Norddeutschland", sagt Rosendahl. Denn für die Betreuung der bis zu 40 Jungen und Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren stehen 19 Studenten der Sonderpädagogik, ein Koordinatorenteam, je ein angehender Theater- und Musikpädagoge sowie der Musiker und Schlagwerker Greg Perrineau zur Seite.

Das Konzept sieht vor, dass die Teilnehmer in der ersten Woche eine Handpuppe - einen "Helden am Stiel" - basteln und darüber ihre Wünsche, Ängste und Hoffnungen in einem Stabpuppenspiel erzählen. In der Freien Martinschule stehe dabei neben der Aula auch ein großes Freigelände zur Verfügung. "Wir freuen uns noch auf viele Kinder, die mitmachen möchten", sagt Rosendahl. Denn für die 40 Plätze gebe es erst elf Anmeldungen: "Vielleicht sind wir wegen der Vorarbeit etwas zu spät dran, aber sicherlich gibt es Familien, die noch eine Betreuung suchen."

Diese dauert vom 17. bis 28. Juli jeweils montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr und kostet inklusive Mittagessen und dem Abholen an Sammelpunkten 280 Euro. "Eltern können ihre Kinder zu einem Bahnhof bringen, dort werden sie von den Studenten abgeholt", sagt Rosendahl und fügt hinzu, natürlich könnten Familien ihren Nachwuchs auch selbst nach Laatzen zur Schule bringen. "Manches Kind braucht wegen seiner Behinderung vielleicht eine ,Bedienanleitung', die der Betreuer erst kennen lernen muss", sagt Rosendahl.

Sie ermutige alle Familien, ihre Kinder anzumelden: "Bislang gab es ein solches Angebot für Jungen und Mädchen mit einer Behinderung nicht, deshalb fällt vielen eine solche Entscheidung vielleicht schwerer." Das intensive Betreuungskonzept indes ermögliche die Entlastung für die Eltern. "Und wenn jemand möchte, kann er den Betreuer auch während der gesamten Zeit mitschicken", ergänzt Haarstrich. Ihm wie auch Rosendahl ist wichtig, das Kinder mit und ohne Handicap gemeinsam spielen, an dem Projekt arbeiten und am letzten Projekttag zusammen auf der Bühne stehen. "Es soll ein inklusiver Sommer werden", sagt Rosendahl und kann sich vorstellen, dass vielleicht auch eine Firma das Angebot für Mitarbeiterkinder ins Portfolio aufnimmt.

Interessierte Familien erhalten weitere Informationen beim Verein Mittendrin unter Telefon (0511) 4500644. Dort nehmen die Organisatoren ebenso wie per E-Mail ferien@mittendrin-hannover.de die Anmeldungen entgegen. 

Friedrich-Wilhelm Haarstrich und Daniela Rosendahl freuen sich auf viele Anmeldungen zum ersten Ferienprojekt. Quelle: Bismark

Das idyllische Fachwerkhausensemble am Backhausplatz mitten in Ort zu erhalten: Das ist die Aufgabe der eigens zu diesem Zweck gegründeten Bürgersttiftung Otze. Als erstes Projekt hat sie den als Trauzimmer genutzten historischen Speicher Seims Backs saniert.

31.05.2017

"Du bist ja fast geritten wie in alten Zeiten", kommentierte der Sprecher beim Turnier des Reit- vereins St. Georg den Auftritt von Barthold Plaß, Chef des Vereins Burgdorfer Pferdeland, bei der Quali zum Oldie-Cup 2017 und ergänzte: "Etwas mehr vorwärts wäre aber noch besser gewesen."

31.05.2017

Auf der Bundesstraße 3 bei Ramlingen sind am Freitagabend in Richtung Celle zwei Autos zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die B3 musste für die Bergungsarbeiten gesperrt werden.

26.05.2017