Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgdorf Spezialfirma dichtet Hausanschlüsse ab
Aus der Region Region Hannover Burgdorf Spezialfirma dichtet Hausanschlüsse ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 22.06.2018
Unter der Schillerslager Straße tut sich was: Eine Spezialfirma dichtet die Übergänge der Hausanschlüsse an den Abwasserkanal ab. Quelle: Dege
Anzeige
Burgdorf

Die Spezialfirma OWL Kanaltechnik aus Langenberg in Ostwestfalen erledigt in diesen Tagen im Auftrag der Stadt Kanalarbeiten unter der Schillerslager Straße. Dabei geht es um das Feintuning des dort gerade erst verlegten neuen Abwasserkanals: Die Hausanschlüsse müssen an den Übergängen in den Kanal abgedichtet werden. Eine Arbeit, bei der es auf Präzision ankommt.

Ingenieur Elmar Schneider, Chef der OWL, ist am Donnerstagabend selbst an Ort und Stelle und sieht nach dem Rechten. Es ist nicht so, dass er seinen Technikern nicht über den Weg traute. Er weiß: Das sind Spezialisten, die ihr Handwerk verstehen. Aber das Handwerk ist halt kompliziert. Es bedarf höchster Präzision. Da kann ein prüfender Blick nicht schaden.

Das fängt schon mit dem 360.000 Euro teuren Spezialfahrzeug mit eigenem Stromaggregat, Steuerungstechnik und Kanalroboter an. In diesem sitzt niemand, der durch stinkende Hinterlassenschaften andere Menschen watet, wie der Volksmund in Unkenntnis leicht unterstellt. Maximilian Claus ist als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice ein gesuchter Spezialist. Sein Chef ist froh dass er ihn hat. Diese Leute seien rar am Markt. OWL habe von seinen ehemals zwölf Fahrzeugen sechs verkaufen müssen, weil einfach niemand mehr zu bekommen sei, der sie kundig bedienen könne, sagt Schneider, der sich vor Aufträgen nicht retten kann.

Claus steuert vor einem kleinen PC-Bildschirm mit zwei Joysticks den Roboterwagen drunten im Kanal. Erst fräst er mit einer Stahlbürste die Kanalwand rund um ein Hausanschlussübergang rau. Dann wechseln er und sein Kollege den Werkzeugaufsatz am Roboterwagen gegen einen schwarzen Gummihut in Harry-Potter-Anmutung aus. Darauf kommt ein mit Spezialkleber bestrichenes Hütchen aus einem Filz-Glasfasergemisch. Der Roboter presst es ferngesteuert in die Hausanschlussöffnung. Schon ist wieder ein Übergang dicht. Wenn jetzt jemand die Spülung betätigt, landet alles im Kanal und nichts kann mehr durch Ritzen ins Erdreich versichern. So sauber geht es zu unterirdisch.

Am Montag müsse der Kanal noch gespült werden, sagt Schneider. Dann muss die Straße noch einmal halbseitig für den Verkehr gesperrt werden. Die Endkontrolle erfolge mit einer Kamerafahrt im Kanal. Und schon zieht die OWL weiter in die nächste Stadt.

Von Joachim Dege

Wie halten die Schützen fünf Tage Festmarathon durch? Wir begleiten den Schützenchef Jörg Hoppe beim Jubiläumsfest der Burgdorfer Schützengesellschaft.

22.06.2018

Schade um das schöne Bier. Nach dem Fassanstich während des Burgdorfer Schützenfests ist der Gerstensaft unkontrolliert aus dem Fass gelaufen. Doch das war nicht Bürgermeister Baxmanns Schuld.

22.06.2018

Solche Meldungen nimmt Kommandant Rolf Hoppe bei der Reveille nicht jedes Jahr entgegen: Zwei Frauen aus dem Feuerwehrmusikzug und dem Spielmannszug sind während des Schützenfests Mutter geworden.

25.06.2018
Anzeige