Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Ganz Wettmar wird zur Trödelmeile
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Ganz Wettmar wird zur Trödelmeile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:31 13.06.2018
Irmgard Kilian erwirbt bei Heidrun Schümer und Ursula Kellner in der Bücherei gut erhaltene Lektüre. Quelle: Sandra Köhler
Anzeige
Wettmar

Beim sechsten Wettmarer Garagenflohmarkt am Sonntag hat sich der Burgwedeler Ortsteil in eine wahre Trödelmeile verwandelt. Sage und schreibe 110 Verkaufsstände luden zur Schnäppchenjagd ein. „Als wir um 8 Uhr aufgebaut haben, standen schon die ersten Händler da“, sagte Inge Stark: „Die suchen zum Beispiel Zinn zum Einschmelzen und haben sogar eine Waage dafür im Kofferraum.“ Probleme habe sie damit keine: „Wir sind ja froh, wenn wir ein wenig loswerden.“ Schließlich unterstütze ihre Familie mit dem Erlös des alle zwei Jahre organisierten Flohmarkts das Burgdorfer Tierheim. Auch der Regen zwischendurch konnte Stark nicht schrecken: „Da haben wir Planen drüber gezogen und die immer, wenn wer kam, hochgehoben.“

Schräg gegenüber hatten sich die Familien Wellmann und Michel zusammengetan. Auch das gehört zum Wettmarer Garagenflohmarkt: sich treffen und einen schönen Tag miteinander verbringen - gern auch bei einem Bier oder Prosecco. „Es ist eine Menge, was man nicht mehr braucht. Da gehen die Kinder aus dem Haus und lassen ihre Sachen da“, sagte Anneliese Michel. „Man denkt das ganze Jahr über: Das wäre was für den Flohmarkt“, ergänzte ihr Mann. Besonders froh war Anneliese Michel, dass sich für Körbe, die ihren jetzt erwachsenen Kindern als Stubenwagen dienten, Käufer gefunden haben.

Auch die Bücherei beteiligte sich. „Wir haben 162 Bücher aussortiert, die wir für je 50 Cent oder einen Euro verkaufen“, sagte die Leiterin Heidrun Schümer. Andere Schmöker – solche, die seit fünf Jahren nicht mehr ausgeliehen wurden oder doppelt sind - gab es sogar umsonst. „Von Anfang an war viel los. Überwiegend Leute, die nicht zu unseren Lesern zählen“, ergänzte Schümers Kollegin Ursula Kellner erfreut. „Und wir haben durch unsere Teilnahme sechs neue Leser gewinnen können. Es war also eine tolle Werbung für unsere Bücherei“, sagte Schümer zufrieden.

Von Sandra Köhler

Hunderte Besucher hatten ihren Spaß und die Pestalozzi-Stiftung die passende Bühne, um ihr breit gestreutes Engagement vorzustellen: Das Sommerfest war ein Gewinn für beide Seiten.

13.06.2018

Alles war vorbereitet für den Erwerb von 2,5 Hektar Land, als die CDU-/FDP-Mehrheit den Ankauf unerwartet ablehnte. Eine Workshop-Teilnehmerin sieht die Bürgerbeteiligung infrage gestellt.

11.06.2018

Es geht um das 30-Millionen-Projekt Gymnasium: Mit großem öffentlichen Interesse rechnet die Stadt Burgwedel für die Sitzung von Schul- und Bauausschuss am Mittwoch, 13. Juni.

08.06.2018
Anzeige