Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel 60 Helfer packen beim Stadtputz an
Aus der Region Region Hannover Burgwedel 60 Helfer packen beim Stadtputz an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.03.2018
Tobias (von links), Karolin und Philipp von der Jugendfeuerwehr leisten beim Müllverladen Knochenarbeit. Quelle: Jarolim-Vormeier
Großburgwedel

Der Dreck muss weg: 60 freiwillige Helfer haben sich am Sonnabend in Großburgwedel auf den Weg gemacht, um die Hauptstraßen am Ortsrand, Parks, den Schützenplatz und das Gelände rund ums Schulzentrum von Unrat zu befreien. Die Bilanz: Es hat sich gelohnt. 

Nicht nur reichlich Plastik und Flaschen holten Jung und Alt beim Frühjahrsputz in der Kernstadt aus Straßengräben und Grünanlagen – sondern auch große Teile: Autoreifen, Schrankelemente, Gardinenleisten, ein Fahrrad, eine Matratze und ein Feuerlöscher landeten am Ende in einem großen Container auf dem Bauhof. „Weniger Abfall als in den lezten Jahren gab es an der Kokenhorststraße“, berichtete Feuerwehrmann Jörg Hendricks mit Blick auf die dort ansässige Fastfood-Filiale. Das sei sehr erfreulich. Dafür haben Sammler am Heisterholz, wo es eine Parkmöglichkeit gibt, etliche Flaschen gefüllt mit Urin vorgefunden. Die Freiwilligen wunderten sich, womit manche Leute die Landschaft verschandeln.

Jugendfeuerwehr, Schützen und wie immer auch einige Schüler und Mitarbeiter von Einrichtungen der Pestalozzi-Stiftung packten mit an und füllten einen Berg der roten Säcke, die von der Abfallentsorgungsgesellschaft aha speziell für solche Aktionen zur Verfügung gestellt werden. Tobias, Karolin und Philipp von der Jugendfeuerwehr schleppten große blaue Säcke, Holzplatten und Stelzen aus Holz aus einem Feuerwehrfahrzeug und warfen es gleich in den Container. „Das ist schon schwere Arbeit“, fand der elfjährige Philipp.

Landwirt und Ortsratsmitglied Jürgen Ocker hatte für den Transport der Helfer und des Mülls einen Traktor samt Anhänger bereit gestellt. Unterstützung kam von zahlreichen Großburgwedelern, die wie alle Teilnehmer nach der Sammelaktion im Feuerwehrhaus zum Imbiss eingeladen wurden vom Ortsrat, der zum Frühjahrsputz aufgerufen hatte. Eine Woche zuvor war der Termin wegen Schnees abgesagt worden. Dass trotz der Osterferien die Resonanz so groß war, fand Ortsratsmitglied Friedrich Schneider einfach hervorragend.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

In Höhe des Großburgwedeler Friedhofs wird eine der meistbefahrenen Fahrradrouten verbessert. Wo die Straße Mennegarten und die Fuhrberger Straße sich treffen, entfällt ein gefährlicher Radweg-Knick.

26.03.2018

Die Hauseigentümer schliefen, während Einbrecher am anderen Ende des Flurs im Hofladen Beute machten. Verschwunden sind Briefmarken und die Ladenkasse. 

26.03.2018

Am späten Donnerstagabend stand in Wettmar eine Altpapiertonne in Flammen. Im Sommer 2016 hatte es eine Serie von vergleichbaren Brandstiftungen im Dorf gegeben.

23.03.2018