Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Bei Büchtmanns wird geschrotet
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Bei Büchtmanns wird geschrotet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 25.09.2018
In historisch nachempfundener Müllertracht präsentieren sich Dieter Rosin und Jutta Brakhage. Quelle: Olaf Slaghekke
Thönse

 Der Heimatverein für das Kirchspiel Engensen, Thönse, Wettmar lädt für Mittwoch, 3. Oktober, zum Tag des Heimatvereins ein. Nach Engensen im letzten Jahr wird er diesmal auf dem Hof Büchtmann in Thönse gefeiert. Der Grund für den erneuten Ortswechsel liegt auf der Hand: Der Heimatverein rotiert durch „seine“ drei Ortschaften, um so mit seinen Gemeinschaftsveranstaltungen das Miteinander der drei Dörfer zu stärken. Früher wurde allein in die Heimatstube in Wettmar eingeladen.

Der Tag des Heimatvereins ist diesmal in einem Milchviehbetrieb zu Gast. Dort wird allerdings ganz modern mit einem Melkroboter gemolken. Quelle: Olaf Slaghekke

Den Mittelpunkt bilden diesmal Vorführungen und Aktionen rund um eine alte Schrotmühle, die zum Mahlen von Getreide verwendet wurde. Zudem stehen Besichtigungstouren durch den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Büchtmann auf dem Programm – neben Milchviehwirtschaft gehört eine Biogasanlage zum Hof. Ergänzend dazu können Besucher einem Hufschmied bei der Arbeit zusehen und eine Ausstellung historischer Geräte und Werkzeuge bewundern.

Trecker und Pferde warten auf Kinder

Das Fest unter dem Motto „Herzlich willkommen in Thönse“ beginnt um 11 Uhr mit einem Empfang und Festreden. Das Ende ist für 17 Uhr geplant. Auf dem Bauernhof Büchtmann an der Straße Lange Reihe 14 wird eine Kaffee- und Kuchentafel gedeckt. Es warten aber auch Deftigers zum Essen sowie Erfrischungsgetränke, außerdem ist Burgwedeler Bier im Ausschank. Kleine Gäste dürfen historische wie auch moderne Trecker in Augenschein nehmen. Zudem können Jungen und Mädchen reiten und basteln.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Burgwedeler müssen die Badehose noch nicht einpacken. Die Stadt gewährt im Freibad auf der Ramhorst eine Woche Nachschlag. Die Saison endet am 7. Oktober – oder vielleicht noch später.

28.09.2018

Sie galt als „Mutter der sozialen Aktivitäten“ um Dorf und hat die AWO Wettmar zum Mitglieder-stärksten Ortsverband in der ganzen Region gemacht: Elisabeth Rummland ist 79-jährig gestorben.

24.09.2018

Erzieher sind gefragt. Deshalb versucht die Stadt Burgwedel, Sozialassistenten mit einer bezahlten berufsbegleitenden Ausbildung möglichst früh an sich zu binden. Vier Stellen sind bewilligt für 2019.

27.09.2018