Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Fürs Klima drei Wochen aufs Auto verzichten
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Fürs Klima drei Wochen aufs Auto verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 16.05.2018
Am 27. Mai beginnt das Stadtradeln. Bürger, die fleißig in die Pedale treten, können ihre Kommune im Wettbewerb um den Titel „Fahrradaktivste Kommune“ unterstützen. Quelle: Archiv
Anzeige
Burgwedel

Bei der Teilnehmerzahl bezogen auf die Einwohner war Burgwedel vergangenes Jahr regionsweit Spitze: Etwa 6 Prozent der Burgwedeler beteiligten sich 2017 am „Stadtradeln“. Die insgesamt erradelten 60.524 Kilometer reichten der Stadt immerhin für einen sechsten Platz.

Ab dem 27. Mai sind jetzt alle Burgwedeler wieder dazu aufgefordert, für drei Wochen das Auto stehen zu lassen und sich aufs Fahrrad zu schwingen. Zum fünften Mal beteiligt sich die Stadt an der Kampagne Stadtradeln und hat sich zu dem bundesweiten Projekt angemeldet, um den Klimaschutz zu unterstützen und ihre Bürger dazu zu motivieren, CO2 einzusparen. 

„Fahrrad statt Auto“, das ist die Botschaft des „Stadtradelns“, das vor elf Jahren vom Klima-Bündnis ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen und gleichzeitig für das Radfahren innerhalb der Kommunen zu werben. Teilnehmer sammeln dabei innerhalb der 21 Tage ihre gefahrenen Kilometer und können so ihren Kommunen zu einer guten Platzierung bei dem Wettbewerb um den Titel „Fahrradaktivste Kommune“ verhelfen. 

Registrierungen sind im Internet auf www.stadtradeln.de und im Rathaus in Burgwedel, Zimmer 3.04, möglich. Teilnehmer müssen sich als mindestens zweiköpfiges Team anmelden oder sich einer bereits bestehenden Gruppe anschließen. Die zurückgelegten Kilometer können auf der Website im Online-Radelkalender oder in einen Erfassungsbogen aus dem Rathaus eingetragen werden. 

Besonders praktisch ist die Kilometererfassung über die Stadtradeln-App: Dank GPS müssen die Radler nur ihr Smartphone bei sich tragen, und die gefahrene Strecke wird automatisch übertragen. Ausgeschlossen vom Stadtradeln sind Wettbewerbe und Trainingseinheiten auf einem stationären Rad. 

Das Stadtradeln beginnt am Sonntag, 27. Mai, um 0 Uhr, und dauert bis Sonnabend, 16. Juni, um Mitternacht.

Von Madeleine Buck

Martin und Alexander Kind haben am Dienstagnachmittag in Großburgwedel gemeinsam mit Bürgermeister Axel Düker den symbolischen ersten Spatenstich für die neue „Kind-Akademie“ gesetzt.

18.05.2018

Absolventen seines Erzieher-Seminars macht die Großburgwedeler Pestalozzi-Stiftung ein besonderes Angebot: Wer einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschreibt, bekommt sein Schulgeld zurück.

18.05.2018

Die Polizei sucht Zeugen, um einen Diebstahl aus einem BMW aufklären zu können, der an der Windmühlenbreite in Großburgwedel abgestellt war. Die Täter entwendeten teure Bordelektronik.

15.05.2018
Anzeige