Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Geld und Briefmarken aus Hofladen entwendet
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Geld und Briefmarken aus Hofladen entwendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 26.03.2018
Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag in den "Engenser Bauernladen" eingebrochen. Quelle: Bader
Engensen

 Ungebetene „Kundschaft“ in Kausches  Engenser Hofladen an der Thönser Straße: Von der Terrasse des Wohnhauses des Eigentümers aus gelangten unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Freitag in das Geschäft, das auch eine Poststelle beherbergt. Außer der Ladenkasse nahmen die Täter mehrere Rollen mit Briefmarken mit. Den Wert des Diebesgutes konnte die Polizei Großburgwedel deshalb am Freitag noch nicht benennen. 

Außer Lebensmittel aus der Region bietet Kausches Hofladen auch Postdienstleistungen. Quelle: Bader

Der entstandene Schaden sei erheblich, berichtet der geschädigte Friedhelm Kausche, dem der Schreck über den Einbruch noch am Freitagmittag in den Knochen sitzt. Immerhin waren die Einbrecher, nachdem sie die Außentür aufgebrochen hatten, in den Hofladen durch einen Flur gelangt, der auch mit den Wohnräumen verbunden ist. „Und wir waren alle im Haus“, sagt Kausche, der aber davon überzeugt ist, dass die Täter es ganz gezielt auf das Geschäft abgesehen hatten – wie schon einmal vor rund zehn Jahren, als die Einbrecher einen Tresor abschleppten.

Die Tatzeit lag laut Polizei zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Freitag, 7 Uhr. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, sollte sich unter Telefon (05139) 9910 beim Kommissariat in Großburgwedel oder bei einer anderen Polizeidienststelle melden.

Von Martin Lauber

Am späten Donnerstagabend stand in Wettmar eine Altpapiertonne in Flammen. Im Sommer 2016 hatte es eine Serie von vergleichbaren Brandstiftungen im Dorf gegeben.

23.03.2018

Im Rathaus wird am Freitag, 6. April, umgehängt: Der Künstler Ralf Gemein benutzt Lego-Steine als Inspiration für seine Arbeiten.

26.03.2018

Wo in Großburgwedel das neue Krankenhaus hochgezogen wird, ist noch nicht entschieden. Das Klinikum muss die Bettenzahl für den Neubau nach unten korrigieren, das hat das Land dem KRH klar gemacht.

22.03.2018