Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Theater zeigt neues Stück über Luther
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Theater zeigt neues Stück über Luther
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 27.10.2018
Schlüpfen jeweils in mehr als zehn verschiedene Rollen: die Schauspieler Alexander Fabisch (links) und Bernhard Biller der Leipziger Theaterkompanie. Quelle: privat
Fuhrberg

„Wir sind alle Gelächter, Fabel und Fastnachtsspiel“, so nennt die Leipziger Theaterkompanie ihr Stück zu Martin Luther. Die Schauspieler haben sich gefragt, warum man jemals auf die Idee gekommen ist, Bronzestatuen von Luther anzufertigen. „Die sind doch viel zu starr für diesen lebendigen und explosiven Geist.“, fanden sie. Also haben sie Geschichtsbücher und Lutherschriften studiert, um deren Inhalte als ein eigenes Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Das ist nun am Sonnabend, 3. November, im Gemeindehaus der evangelische Kirche in Fuhrberg zu sehen.

„Das Stück begeistert und fasziniert von Anfang bis Ende“, sagt Pastor Rainer Henne aus Fuhrberg. Und weiter: „Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule so gewesen wäre, hätte ich eine Eins gehabt.“ Er hat das Stück schon zweimal gesehen und dann beschlossen, die Leipziger Theaterkompanie für einen Auftritt nach Fuhrberg zu holen.

Die Schauspieler Alexander Fabisch und Bernhard Biller zeigen in dem Luther-Stück die ganze Spannbreite ihrer Schauspielkunst. Während der Vorführung schlüpfen beide in jeweils mehr als zehn Rollen. „Es macht einfach Spaß, dabei zuzusehen“, sagt Henne. „Egal ob Bauer, Kardinal oder Kaiser, jede Rolle bekommt ihr eigenes Gesicht.“ Wie die Rollen, so wechseln auch die Darstellungsformen: Schauspiel, Mimik, Musik, Gesang, derber Tanz, Schatten- und Fingerspiel – alles ist dabei und macht das ausgehende Mittelalter und Luther selbst wieder lebendig.

Info: Das Stück ist am Sonnabend, 3. November, ab 16 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Fuhrberg, Kurze Straße 1 , zu sehen. Die Zeit wurde von der Gemeinde bewusst so gewählt, um allen Altersgruppen einen Besuch zu ermöglichen. Der Eintritt ist frei.

Von Thomas Oberdorfer

Seit vier Wochen gräbt sich ein Bagger durch den Schlamm des Würmsees. Er soll das Verlanden des Gewässers verhindern und damit Lebensräume für Vögel schaffen. Ein Besuch am See.

27.10.2018

Die Polizei Großburgwedel hofft auf Zeugenhinweise zu einem Buntmetall-Diebstahl auf einer Baustelle an der Kokenhorststraße.

27.10.2018

Ein verträumtes schottisches Küstendorf, ein US-Ölkonzern und ein verschrobener Kutter-Bewohner sind Teil der britischen Komödie „Local Hero“, die am 2. November im Amtshof gezeigt wird.

24.10.2018