Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel IGK will Zelt auf Weihnachtsmarkt beheizen
Aus der Region Region Hannover Burgwedel IGK will Zelt auf Weihnachtsmarkt beheizen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 29.10.2018
Beliebter Treffpunkt: Alljährlich veranstaltet die IGK den Weihnachtsmarkt auf dem "Alten Markt". Quelle: Frank Walter (Archiv)
Großburgwedel

Der Weihnachtsmarkt der Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute (IGK) wartet in diesem Jahr mit einer Besonderheit auf. „Erstmals werden wir das Kunsthandwerkerzelt beheizen“, kündigt IGK-Event-Organisator Karlheinz Schridde an.

Eine Ölheizung soll in dem – je nach Bedarf zwischen 200 und 300 Quadratmetern – großen Zelt für angenehme Temperaturen sorgen. „Wir peilen 12 Grad an“, sagt Schridde und hofft so auf höhere Besucherzahlen und vor allem eine längere Verweildauer in dem Zelt. „Wenn es draußen kalt ist, könnte man sich dort prima aufwärmen“, sagt er. Und damit die Besucher dann auch versorgt sind, sucht Schridde noch einen Anbieter für Kaffee und Kuchen im Zelt. „Vielleicht hätte ja ein Verein Interesse das zu organisieren“, hofft er auf Meldungen aus Großburgwedel. Außerdem sucht die IGK noch Kunsthandwerker, die im Zelt oder auf dem „normalen“ Weihnachtsmarkt ausstellen wollen. Wer Interesse hat, kann sich bei Karlheinz Schridde telefonisch unter der Nummer (05139) 9807086 melden.

Info: Die IGK veranstaltet in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt vom 7. bis 9. Dezember wie gewohnt auf dem „Alten Markt“ in Großburgwedel. to

Von Thomas Oberdorfer

Atemberaubende Bilder ihrer Reise durch Norwegen zeigen die Naturfilmer Ulrike Hügel und Uwe Gohlke im Amtshof.

29.10.2018

35 Jahre lang ziert eine kleine Christusfigur das Grabkreuz eines im Alter von 13 Jahren gestorbenen Jungen. Dann stehlen Diebe sie. Die Mutter ist fassungslos und einfach nur traurig.

01.11.2018

Bei leicht steigenden Energiepreisen gewinnen erneuerbare Energien, wie Biobrennstoffe an Bedeutung. Vor allem im ländlichen Raum werden sie immer beliebter. Ein Rundgang über die Holzmesse in Fuhrberg.

31.10.2018