Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Gespendeter Bauwagen bekommt Farbe
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Gespendeter Bauwagen bekommt Farbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.06.2017
Jonathan (17, von links) gehört zu den Jugendlichen, die nach der feierlichen Einweihung durch Sven Hübner, Spender Marcus Fortmüller sowie Andrea von Thünen, Andrea Bohm-Ziemba und Claus Fitschen zum Pinsel greifen. Quelle: PATRICIA CHADDE
Burgwedel

Die Jugendlichen hatten sich bei der ersten Kinder- und Jugendkonferenz der Stiftung im Februar 2016 einen Rückzugsort zum „Chillen und Für-sich-Sein“ gewünscht, für gemeinsame Treffen und Gespräche, für Auszeiten außerhalb der Wohngruppen und zum Ausspannen. Bislang trafen sich die Jugendlichen an der Pestalozzistraße oder im Park der Stiftung. Marcus Fortmüller erfuhr von dem Wunsch und spendete einen Bauwagen aus dem Bestand seines Gartenbau-Unternehmens. Nachdem der Innenraum des Bauwagens bereits grundiert worden war, konnte sich Fortmüller gemeinsam mit dem Stiftungsvorstand Claus Fitschen am Montag selbst ein Bild von den kreativen künftigen Nutzern machen. Denn die griffen zu Farbrollen und Pinseln, um „ihren“ Bauwagen farbig zu gestalten. Nutzungsregeln haben die Jugendlichen ebenfalls schon entworfen. „Denn gelebte Eigenverantwortung ist ein wichtiger Aspekt der Aktion“, erklärte Initiatorin Andrea Bohm-Ziemba vom Beratungsdienst der Jugendhilfe.

Hellgrau war gestern. Jetzt bringt Erzieherin Andrea von Thünen mit Kindern und Jugendlichen Farbe an die Wände des Bauwagens. Quelle: PATRICIA CHADDE

Von PATRICIA CHADDE

Zu Pfingsten geben in Kleinburgwedel traditionell die Schützen den Ton an – auch an diesem Wochenende, 2. bis 4. Juni, dürfen sich die Kleinburgwedeler wieder auf viel Musik und ein tolles Programm für die ganze Familie freuen.

01.06.2017

Dass sich ein Strafrichter mit Wildschweinen, Kartoffelsäcken voller Haare und einem Wildvergrämungsmittel befassen muss, ist wohl auch im ländlich geprägten Burgwedel ein einmaliger Vorgang. Der Prozess am Amtsgericht endete ohne Urteil, aber mit einer zivilrechtlichen Vereinbarung.

Frank Walter 01.06.2017

Die Schützenvereine in Fuhrberg und Wettmar haben am Wochenende mit vielen Besuchern ihre Feste gefeiert. Und bei den Königen gab es da so einige Besonderheiten: In Fuhrberg wurde der Schützenchef Bürgerkönig, und Wettmar konnte den Landeskönig in seinen Reihen finden.

31.05.2017