Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Burgwedel Wettmars Volkskönig: Immer auf die Acht
Aus der Region Region Hannover Burgwedel Wettmars Volkskönig: Immer auf die Acht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 03.06.2018
Volkskönig Klaus Rieckenberg (rotes Poloshirt mit Königskette) tanzt mit Ehefrau Sabine vor seinem Haus den Königstanz unter dem Vereinsbanner von "Gut Ziel". Quelle: Martin Lauber
Wettmar

Die Rieckenbergs haben es mit der Acht, besonders Klaus, der dieses Jahr sein Triple als Volkskönig komplettiert hat. Offenbar nach einem bisher unbemerkt gebliebenen System, das sich jetzt aber am Hausgiebel deutlich offenbart: Die Jahreszahlen 1988, 2008 und 2018 auf den Königsscheiben können ja kein Zufall sein. Zumal sein Sohn anno 1998 die drohende Lücke mit der Juniorenkönig-Scheibe ausfüllte.

Das Scheibenannageln am Kastanienweg samt Platzkonzert und Königstanz, Schnittchen und Getränkestation war am Sonntagnachmittag nach Königsessen und Zeltgottesdienst der gesellige Höhepunkt beim finalen Festumzug der Wettmarer „Gut-Ziel“-Schützen. Wermutstropfen dabei: Zuschauer, die scharenweise winken, konnte Schützenchefin Christa Krüger nicht herbeizaubern. „Wie ausgestorben“ wirkten abschnittweise die neueren Wohnstraßen, bedauerte sie.

Die Vorsitzende von Gut Ziel Wettmar hatte aber auch guten Grund für eine Positivbilanz. Die Zeiten, als nach durchfeierter Nacht morgens die Vandalismusschäden im Dorf sichtbar wurde, scheinen vorbei – auch dank eines Sicherheitsdienstes, der Besucher nur ohne Alkohol-gefüllte Rücksäcke auf den Festplatz durchlässt. Was aber nicht verhinderte, dass es in der Nacht zu Sonnabend im Zelt zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam. Ein Gastronom soll im Streit einen Gast ins Gesicht geschlagen haben – dies ist jetzt Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. In der Nacht zu Sonntag war es ein 17-Jähriger, der Bekanntschaft mit der Polizei machte. Er wurde dabei beobachtet, als er eine Handtasche entwendete, und noch auf dem Festgelände samt Diebesgut erwischt. Nach den üblichen polizeilichen Maßnahmen wurde er seinen Eltern übergeben. Zur Polizeibilanz gehört außerdem ein 61-Jähriger, in dessen Atem bei einer Verkehrskontrolle unweit des Schützenplatzes ein Alkoholgehalt von 0,7 Promille gemessen wurde.

Ansonsten verlief alles nach Maß. Beim Kommers gab es außer den neu proklamierten Könige zwei weitere Hauptpersonen: Regine Feuerhake und Daniela Schluckebier-Risse erhielten beide Urkunden und Anstecknadeln für ihr großes Engagement in der Jugendarbeit des Schützenvereins. Und noch eine Überraschung gab es – für Christa Krüger. An Haus der Schützenchefin hängt seit Sonnabend eine Spaßscheibe, deren Motiv darauf anspielt, dass sie im letzten Jahr gleich zwei gut gefüllte Getränketabletts zu Boden gebracht hatte. „Ist der Gang auch noch so breit“, dichteten die Spenderinnen, „Christa wirft die Gläser weit“.

Von Martin Lauber

Die Besetzung kam teils aus Werkstatt für Behinderte, teils aus der Seniorenbegegnungsstätte: „Auf der Suche nach der verschwundenen Zeit“ improvisieren die Darsteller so mutig wie unterhaltsam.

03.06.2018

Burgwedeler Kitas haben bisher kein Mittel dagegen, wenn Eltern immer wieder ihre Kinder zu spät abholen. Mit einem neuen Ausschluss-Kriterium in der Kita-Satzungsänderung soll sich das ändern.

03.06.2018

Die Feuerwehrsirene in Thönse ist derzeit aktiver, als sie soll. Als am Sonntag das Alarmsignal im Dorf erscholl, hatte ein Feuerwehrauto sie ausgelöst.

06.06.2018