Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen 1104 Erst- und Fünftklässler werden eingeschult
Aus der Region Region Hannover Garbsen 1104 Erst- und Fünftklässler werden eingeschult
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 10.08.2018
Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums tragen ihre Fürbitten für die Fünftklässler vor. Quelle: Anke Lütjens
Garbsen

Für die neuen Fünftklässler der IGS Garbsen und des Johannes-Kepler-Gymnasiums begann das neue Schuljahr am Freitagmorgen mit einem ökumenischen Einschulungsgottesdienst. Pastorin Renate Muckelberg von der Willehadigemeinde und Gemeindereferentin Bärbel Smarsli von St.Raphael hatten gemeinsam mit Sechstklässlern beider Schulen den Gottesdienst in der St.-Raphael-Kirche gestaltet. „Wir wünschen euch Stärke und Mut für das neue Schuljahr“, sagte Muckelberg. Die 224 neuen Fünftklässler an der IGS verteilen sich auf acht Klassen. Das Kepler-Gymnasium zählt 126 neue Gesichter.

Tipps von den Sechstklässlern

Smarsli ging auf ihre aufregende und neue Situation ein. „Hier in der Kirche habt ihr einen Ort, wo jemand immer ein gutes Wort für euch hat und ihr etwas Gutes für euren neuen Weg mitnehmen könnt.“ Auch die Sechstklässler der IGS machten ihren künftigen Mitschülern Mut – sie kennen die aufregenden ersten Tage noch zu gut. Es sei zwar vieles neu, aber Mitschüler und Lehrer hätten sie immer unterstützt. „Ihr seid nicht allein und findet sicher viele Freunde“, gaben sie den Neuen mit. Alle Menschen seien zwar verschieden, aber jeder sei wertvoll, sagten Muckelberg und Smarsli. Zum Abschluss bekamen die Fünftklässler alle ein Segensbändchen und unterschrieben auf einer Leinwand der jeweiligen Schule.

Zahlen gehen leicht zurück

Insgesamt sind an den Grundschulen und weiterführenden Schulen in Garbsen für das kommende Schuljahr 1104 Erst- und Fünftklässler eingeschult worden. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist die Zahl der Schüler an den Grundschulen leicht zurückgegangen, von 563 auf 539. Auch die weiterführenden Schulen zählen Schüler weniger: Hier ging die Zahl der Fünftklässler von 573 auf 565 zurück. Die deutlichste Veränderung bei Einschulungen zeigt sich an der Grundschule Saturnring und der Grundschule Garbsen-Mitte. Am Saturnring sind 34 Erstklässler mehr eingeschult worden, in Garbsen-Mitte sind es 23 weniger.

Grund dafür ist die Umstellung der Grundschule Saturnring von einer gebundenen zu einer offenen Ganztagsschule. „Mit der Änderung der Organisationsform können Kinder nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung auf einer andere Grundschule wechseln“, heißt es dazu von der Stadt. Vorher hatten die Schüler die Wahl. „Von dieser Möglichkeit hatten in den Vorjahren bis zu 48 Schüler der Grundschule Saturnring Gebrauch gemacht und sind an die Grundschulen Osterberg, Garbsen-Mitte und Havelse angewandert“, so die Stadtverwaltung. Wegen der zusätzlichen Schüler ist die Grundschule Saturnring mit 98 Erstklässlern ab diesem Schuljahr vierzügig.

Von Linda Tonn und Anke Lütjens

Acht Mal mussten die Feuerwehren wegen des kurzen Unwetters am Donnerstagabend im Garbsener Stadtgebiet ausrücken. Sie beseitigte umgestürzte Bäume und sicherte Straßen. Es blieb bei Sachschäden.

10.08.2018

Die Tennissparte des MTV Meyenfeld besteht seit 40 Jahren und feiert diesen Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür am 18. August. Interessierte können von 10 bis 16 Uhr probeweise den Schläger schwingen.

13.08.2018

Sie stehen seit 29 Jahren für die kleine Kulturreihe Heitlinger Herbst: Dieter Albrecht und Günter Tegtmeyer. Im Interview erzählen sie, was ihr Programm ab September bietet und wie es entstanden ist.

10.08.2018