Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Monika Probst soll neue Sozialdezernentin werden
Aus der Region Region Hannover Garbsen Monika Probst soll neue Sozialdezernentin werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 04.06.2018
Monika Probst ist derzeit Leiterin des Fachbereichs Bildung, Kinder und Jugend, Sport und Kultur in Garbsen. Quelle: Gerko Naumann
Garbsen-Mitte

Seit Ende März ist die Stelle der Sozialdezernentin der Stadt Garbsen vakant – jetzt könnte bald die Nachfolge feststehen. Als künftige Leiterin des Dezernats „Bildung und Soziales“ schlägt Bürgermeister Christian Grahl (CDU) die parteilose Monika Probst vor. Die 52-Jährige arbeitet seit Mai 2016 im Rathaus und leitet den Fachbereich Bildung, Kinder, Jugend, Sport und Kultur. „Von allen Bewerbern, die sich vorgestellt haben, ist Frau Probst am geeignetsten“, sagte Bürgermeister Christian Grahl. Sie verfüge über mehrere Hochschulabschlüsse und habe als Fachbereichsleiterin ihre Fach- und Sozialkompetenz sowie ihre Überzeugungskraft vielfach unter Beweis gestellt. Im März ist die bisherige Sozialdezernentin Iris Metge verabschiedet worden. Sie war seit 1979 bei der Verwaltung in Garbsen tätig.

SPD hält an ihrem Kandidaten fest

Bei den Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Rat der Stadt Garbsen kommt Grahls Wunschkandidatin unterschiedlich gut an: Karsten Vogel (SPD) bestätigte auf Nachfrage, dass die Sozialdemokraten an dem von ihnen vorgeschlagenen Kandidaten Frank Herbert festhalten wollen. Herbert ist Büroleiter von Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok. Derzeit steht er wegen seiner Rolle in der sogenannten Rathausaffäre in der Kritik. Vogel betonte, die Entscheidung sei keinesfalls als Kritik an der bisherigen Arbeit von Probst zu verstehen sei. Es sei jedoch eine Führungsposition zu vergeben, sagte Vogel. „Deshalb glauben wir, dass jemand mit Führungserfahrung besser geeignet ist.“

Das sind die Aufgaben des Sozialdezernenten

Auf den künftigen Sozialdezernenten der Stadt Garbsen wartet ein breites Aufgabenfeld. Er ist der Kopf der Schulen und Kindertagesstätten, der Bibliothek und der Bäder, der Flüchtlingsquartiere und Freizeitheime. Die Stelle umfasst drei Fachbereiche: Kinder, Jugend, Sport und Kultur sowie Soziale Dienste und Senioren. Zudem verantwortet der Sozialdezernent auch die Bereiche Hochbau und Gebäudewirtschaft. Konkret bedeutet das, dass sich ein Sozialdezernent auch um Neu- und Umbauten von Schulgebäuden, Kindergärten und Schwimmbädern kümmert. Ursprünglich sollten diese Themen künftig in den Zuständigkeitsbereich von Stadtbaurat Frank Hauke fallen. Weil er die Verantwortung ablehnte, ist der Sozialdezernent weiterhin mit diesen Aufgaben betraut. Seit Dezember 2017 hat die Stadtverwaltung nach einem Nachfolger für Iris Metge gesucht. Sie war neben Bürgermeister Christian Grahl, Kämmerer Walter Häfele und Stadtbaurat Frank Hauke die einzige Frau an der Spitze der Stadt. ton

Heinrich Dannenbrink von der CDU/FDP-Gruppe sagte, dass sich alle Bewerber in der engeren Auswahl gut präsentiert hätten. Deshalb sticht für ihn ein Argument für Probst: „Ich denke, dass es gut wäre, eine Frau zu wählen.“ Ob seine Fraktion dem Vorschlag des Bürgermeisters tatsächlich folgen werde, müsse noch besprochen werden. Darius Pilarski von den Grünen wollte sich am Freitag nicht zu dem Thema äußern. Manfred Kammler von der AfD hält persönlich viel von Probst: „Sie ist eine honorige Bewerberin und hat sich stets kompetent präsentiert“, sagte er. Es dürfe bei der Wahl nicht in erster Linie um parteipolitische Interessen gehen. Auch für Günther Petrak von der Fraktion Die Unabhängigen/Die Linke ist Probst eine Kandidatin, die „man gut wählen kann.“

Insgesamt 40 Bewerber

Die Stelle der Sozialdezernentin ist seit Mitte Dezember 2017 überregional ausgeschrieben. 40 Bewerbungen gingen daraufhin in der Stadtverwaltung ein. Elf Bewerber gelangte in die engere Auswahl. Alle stellten sich in einem 90-minütigen Gespräch den Fragen des Bürgermeisters, des Ersten Stadtrats Walter Häfele und Dirk Neddermeyer als Schwerbehindertenvertreter. Für die Wahl des neuen Sozialdezernenten benötigt Bürgermeister Grahl in der Ratssitzung am 18. Juni eine einfache Mehrheit. Weil es sich um eine Personalangelegenheit handelt, kann eine geheime Abstimmung beantragt werden. Falls Probst als künftige Dezernentin abgelehnt wird, hat Grahl das erneutes Vorschlagsrecht.

Wer ist Monika Probst?

Aktuell leitet Monika Probst den Fachbereich 31 der Stadt Garbsen und ist für Bildung, Kinder und Jugend, Sport und Kultur zuständig. „Die Mischung und die Themenvielfalt hat mich gereizt“, sagte sie im Mai 2016, als sie als Nachfolgerin von Wolfgang Stahl nach Garbsen kam. Geboren ist die 52-Jährige in Recklinghausen. Sie hat das Verwaltungsfach gelernt und verfügt über mehrer Hochschulabschlüsse (Master Erwachsenenbildung, Master Public Management, Bachelor Erziehungswissenschaft, Diplomverwaltungswirtin FH, Diplomkauffrau Verwaltungsmanagement FH). Probst ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Bevor sie nach Garbsen kam, war Probst als Verwaltungsbeamte des Landes fünf Monate abgestellt in die Aufnahmestelle für Flüchtlinge in Braunschweig. ton

Nach der Verabschiedung von Iris Metge ist die Stelle des Sozialdezernenten vakant. Quelle: Gerko Naumann (Archiv)

Von Gerko Naumann und Linda Tonn

Wegen der aktuellen Hitze und Trockenheit steigt die Gefahr von Waldbränden. Darauf haben sich die Feuerwehren aus Garbsen bei einer aufwendigen Übung in Osterwald Unterende vorbereitet.

04.06.2018

Die Stadtwerke Garbsen überprüfen bis Ende August in den Ortsteilen Havelse, Altgarbsen, Auf der Horst, Berenbostel und Garbsen-Mitte das Gasrohrnetz. Dazu kommen Erdgasspürgeräte zum Einsatz.

01.06.2018

100 Ausbildungsplätze in Garbsen sind noch unbesetzt. Die Jugendberufsagentur bietet am 11. Juni eine Lastminute-Börse, bei der sich Jugendliche über offene Stellen informieren können.

04.06.2018