Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Sie arbeiten, wenn andere Urlaub machen
Aus der Region Region Hannover Garbsen Sie arbeiten, wenn andere Urlaub machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 16.07.2018
Diese Menschen arbeiten in Garbsen auch und gerade in der Urlaubszeit. Quelle: von Graefe/Naumann (Collage: HAZ)
Anzeige
Garbsen

Wenn für die meisten Menschen die Sommerferien beginnen, geht die Arbeit für einige in Garbsen erst richtig los. Auf den vielen Baustellen soll es schließlich vorangehen. Polier David Moore etwa muss früh aufstehen. Seit 5 Uhr morgens ist er auf den Beinen, 5.30 Uhr fährt er in Lehrte los, über die Autobahn zum Campus Maschinenbau in Garbsen. „Die vielen Baustellen auf der Autobahn nerven mich allerdings auch. Man merkt schon, dass Ferien sind. Da kann die Fahrt auch schon mal länger dauern,“ berichtet Moore. In dieser Woche ist wieder viel los, einige Bauarbeiter sind im Urlaub, gleichzeitig kommen neue Sommerferien-Baustellen dazu. „Aber irgendwie geht’s immer“, meint Moore und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

Den Urlaub verlegt er in den Winter

Seinen eigenen Urlaub legt er seit Jahren auf die „Schlecht-Wetter-Zeit“, meistens in den ersten Dezember-Wochen. „Da ich immer tauchen gehe, ist das gar kein Problem. Im Winter ist das fast einfacher.“ Dann fliegt der Polier meistens nach Kuba oder Ägypten, dahin wo die Sonne noch scheint. Die verschobenen Ferien haben Vorteile: „Im Dezember ist der Urlaub günstiger und die Temperaturen in Ägypten sind erträglich“, verrät Moore. Bis dahin muss das Wochenende für die Erholung herhalten, dann heißt es „Fußball gucken und mit meiner Frau oder Kumpels ein Bier auf der Terrasse trinken. Mit den drei Hunden spazieren gehen und bei gutem Wetter an den See.“

Auch viele Eltern müssen in den Schulferien arbeiten. Dann springt die Villa Kunterbunt für die Kinderbetreuung ein. Dort kann man sich auf den Einsatz des 19-jährigen Dawid Will verlassen. Der Jugendleiter betreut in diesem Jahr schon seine fünfte Villa-Kunterbunt-Woche. „Wenn ich frei habe und Untersützung gebraucht wird, bin ich immer hier“, erzählt Will, „für mich sind das meine Sommerferien.“

Jugendleiter tröstet auch mal

Will genießt die Zeit mit den Schützlingen und dem Betreuer-Team. Die Kinder werden rundum versorgt und bespaßt, mal werden Specksteine geschliffen oder Schleuderbälle aus Tennisbällen und Bändern gebastelt. „Wenn es heiß wird, planen wir eine große Wasserschlacht“, freut sich Will und gesteht: „Viele Angebote sind auch für mich erholend, und Langschläfer bin ich sowieso nicht.“ Außerdem tue es ihm gut, seinen Rhythmus in den Ferien beizubehalten. Auf dem Spielplatz scharen sich die Kinder um den Jugendleiter, bauen Sandburgen und drehen das Karussell. Als ein Mädchen stolpert und fällt, ist Will gleich zur Stelle, hebt es vom Boden auf und tröstet. Will wirkt routiniert, ausgeglichen und tatsächlich auch erholt.

In den Ferien springt Dawid Will in der Villa Kunterbunt als Kinderbetreuer ein. Quelle: Joanna von Graefe

In den Ferien verdient sie sich etwas dazu

Auch Bahar Kalhori hat sich für die Ferien einen ganz besonderen Arbeitsplatz ausgesucht. Als Badeaufsicht verbringt sie den Tag am Blauen See. Kalhori sorgt für Sicherheit und Ordnung, überblickt die Schwimmer und Plantscher und erklärt den richtigen Umgang mit dem Paddel. „Es ist super hier“, sagt Kalhori und blinzelt in die Sonne. „Die allermeisten Gäste sind freundlich und ordentlich. Da macht es Spaß, hier zu arbeiten.“ Kalhori studiert seit ein paar Jahren in Hannover. „Zur Zeit sind Semesterferien, da verdiene ich mir gerne etwas dazu“, erzählt die Studentin, die früher viel in der Gastronomie gearbeitet hat. Doch hier zu arbeiten gefällt ihr besser, „da bekomme ich auch mit, dass Sommer ist.“

Während andere Ferien machen, sorgt Bahar Kalhori als Badeaufsicht für die Sicherheit am Blauen See. Quelle: Joanna von Graefe

Zigarre nach Feierabend ist wie Urlaub

Dass Sommer ist, geht auch an den Landwirten nicht vorbei. Heinrich Dannenbrink aus Stelingen muss im Sommer die Ernte einfahren, an Urlaub ist dabei nicht zu denken. Nach einer langen Woche auf dem Feld, könnte auch der Roggen bald erntereif sein. „Ich habe ganz selten mal ein paar Tage Urlaub“, sagt der Landwirt, „im Mai, wenn die Tiere raus sind, ein paar Tage und dann wieder im September nach der Heuernte.“ Früher hat dann sein Sohn die Arbeit übernommen, doch seit dem dieser vor sieben Monaten Vater wurde, wird die Zeit knapper. Doch Dannenbrink ist die viele Arbeit gewohnt, Ferien, Wochenende oder Wochentag machen für ihn schon lange keinen Unterschied mehr. Einen Tipp für einen Mini-Urlaub zwischendurch hat er allerdings: „Feierabend mache ich mit Rotwein, Käse und einer guten Zigarre.“

Von Joanna von Graefe

Wegen Gleisbauarbeiten fahren die Stadtbahnen der Linie 4 ab Mittwoch, 18. Juli, nur bis Stöcken. Von dort aus wird bis Dienstag, 24. Juli, ein Schienenersatzverkehr nach Garbsen eingerichtet.

13.07.2018

Die Stadtbibliothek bietet im Juli und August wieder Onleihe-Sprechstunden an. Teilnehmer erfahren, wie sie Computer und andere Geräte einrichten müssen. Termine sind am 20. Juli sowie am 3. und 24. August.

15.07.2018

Von August an sollen die Kitas die Sprachförderung der angehenden Erstklässler übernehmen, für die bislang die Grundschulen zuständig waren. Die Kita Murmelstein fühlt sich alleingelassen.

15.07.2018
Anzeige