Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Jugendwerkstatt eröffnet einen Hofladen
Aus der Region Region Hannover Garbsen Jugendwerkstatt eröffnet einen Hofladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.10.2018
Um das Ausbildungsangebot zu erweitern, hat die Jugendwerkstatt an ihrer Außenstelle einen Hofladen eingerichtet. Quelle: Linda Tonn
Stelingen

Der Salatkopf sieht schon einmal knackig aus, und auch für das Vogelhäuschen gibt es Verwendung. Schnell ist beides eingepackt und die erste Kundin im neu gegründeten Hofladen der evangelischen Jugendwerkstatt ist versorgt. Auf dem Außengelände der Einrichtung, die arbeitslosen Jugendlichen mit ihren Angeboten eine Perspektive geben will, hat sich das kleine Backsteinhaus zu einer Verkaufsfläche verwandelt – mit Marmeladengläsern im Regal, Salatköpfen, Blumen, Kräutern und selbst gebauten Vogelhäuschen. „Wir bieten das an, was die Jugendlichen im Gewächshaus ernten und in Projekten erarbeiten“, sagt Geschäftsführerin Ute Schneedhorst. Immer wieder sei deutlich geworden, dass sich die Jugendlichen auch für den Bereich Verkauf interessieren. Der Hofladen an der Straße Zur Hahnmühle sei eine Möglichkeit auszuprobieren, was es heißt, an der Kasse zu stehen, Produkte auszuwählen und Regale zu befüllen.

An Berufe herantasten

Bei einem Tag der offenen Tür in der Jugendwerkstatt zeigen die Mitarbeiter den vielen interessierten Besuchern, wie ihre tägliche Arbeit im Hauptgebäude im Gewerbegebiet an der Carl-Zeiss-Straße aussieht. 25 Jugendliche können in der von Jobcenter, Landeskirche und europäischen Sozialfonds finanzierten Einrichtung eine Perspektive für ihr berufliches Leben finden. Die meisten haben keine Arbeit, stecken in Schulungen des Jobcenters und suchen Orientierung. „Unsere Aufgabe ist die Planung eines Berufswegs“, sagt Mitarbeiterin Astrid Sillmen. „Wir schauen, wo wir stärken und stabilisieren können.“ In der Großküche, auf dem Außengelände, an der Nähmaschine und den Cafés in den Begegungsstätten Bürgerpark und Hérouville-St.-Clair-Platz tasten sich die Jugendlichen langsam an Berufe wie Gärtner, Landschaftsbauer, Gebäudereiniger oder Konditor heran. Sie sollen lernen, was ihnen Spaß macht. „Das größte Problem ist bei vielen die Orientierungslosigkeit“, sagt Till Müller. „Viele wissen einfach nicht, was sie machen sollen.“ Die Konsequenz: Sie sind unmotiviert und gelten als nicht vermittelbar.

Vermittlung in die Arbeitswelt

Neben der praktischen Arbeit bietet die Jugendwerkstatt Deutschkurse, Bewerbungstrainings und Unterstützung bei der Vorbereitung auf den Hauptschulabschluss an – spielerisch und niedrigschwellig, betont Schneedhorst. „Uns ist es wichtig, dass sie sich ausprobieren und Erfolgserlebnisse haben. Denn ein Schulabschluss ist wichtig.“ Ob beim gemeinsamen Essen, Sport treiben oder Spielen – das Ziel der Mitarbeiter ist die Vorbereitung und Vermittlung in die Arbeitswelt. Die Jugendlichen kommen für unterschiedlich lange Zeit täglich in die Einrichtung. Um 7.45 Uhr geht es los mit einem gemeinsamen Frühstück, die Betreuung geht bis 16 Uhr. „Im Schnitt bleiben die Jugendlichen acht Monate“, sagt Schneedhorst. „Die, die wirklich fit sind, bleiben nicht lange hier.“

Gerne würde Schneedhorst auch ausbilden, bislang fehlt dafür allerdings das Geld. Eine Verbesserung ist gerade nicht in Sicht. Seit mehreren Jahrzehnten hangelt sich die Jugendwerkstatt von einer befristeten Finanzierung zur nächsten. „Wir konnten auch schon Mal 60 Jugendliche betreuen“, sagt Sillmen. Für den Bezug zur realen Arbeitswelt muss vorerst der Einsatz der Jugendlichen als Bedienung in den Cafés, in der Gartenpflege, beim Catering – und nun auch im Hofladen sorgen.

Von Linda Tonn

Bereits zum zehnten Mal hat der Rotary Club Garbsen-Wunstorf die fünf besten Facharbeiten von Elftklässlern des Johannes-Kepler-Gymnasiums ausgezeichnet. Dabei kommt es auf Inhalt und Präsentation an.

26.10.2018

Uta Graßhoff, Michael Friedrich und Roland Godbersen sind zum neuen Vorstand der Grünen in Garbsen gewählt worden. Sie verstehen sich als Team und wollen „die treibende Kraft“ der Partei sein.

26.10.2018

Dieter Hufschmidt nennt seine Beziehung zu Heinrich Heines „Deutschland. Ein Wintermärchen“ eine Liebesbeziehung. Am 2. November ist der bekannte Schauspieler mit dem Werk auf Homeyers Hof zu hören.

26.10.2018