Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen GSG-Schüler musizieren auf höchstem Niveau
Aus der Region Region Hannover Garbsen GSG-Schüler musizieren auf höchstem Niveau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 26.06.2018
Die Stage Band bringt Latin-Klänge von Santana auf die Bühne. Quelle: Linda Tonn
Berenbostel

Wenige Paukenschläge und majestätische Trompetenklänge genügen – und der Zuschauer ist mittendrin in den diesjährigen Sommerkonzerten des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Die Titelmusik des neuen Star-Wars-Films eröffnete zwei Abende voller spannungsgeladener Interpretationen von Musical über Film bis zu Jazz-Klassikern. „Die Weltmeisterschaft ist keine Konkurrenz für uns“, hatte Schulleiter Volker Herholt angekündigt. Und er hatte dem Publikum in der fast vollbesetzten Aula nicht zu viel versprochen.

Nicht ohne Grund gehören Konzerte der vier Ensembles Stage Band, Orchester, Chor und Big Band Berenbostel zu den Höhepunkten im musikalischen Kalender der Stadt. Die Musiker, angeleitet von Friederike Lorenz und Bodo Schmidt, trauten sich im diesjährigen Programm an Klassiker von Stevie Wonder und Duke Ellington, bekannte Stücke aus Hollywoodstreifen wie „La-La-Land“ und Erfolgsproduktionen wie „Cats“. Immer wieder gelang es ihnen den Stücken eine ganz eigene und überraschende Note zu geben – durch mutige Improvisationen von Christopher Giesert und Marisol Meszkat am Saxophon, Philipp Paßiel und Daniel Zeinoun an der Trompete und kraftvolle Gesangseinlagen von Greta Söderberg, Pia Döring und Lilly Karacay.

Im Publikum quittierten wippende Fußspitzen, nickende Köpfe und tosender Applaus mehr als zwei Stunden Musik auf höchstem Niveau.

Von Linda Tonn

150 Mitglieder der Tanzfamilie Beyoutiful haben am vergangenen Freitag ein Video zum WM-Lied „Phänomenal“ gedreht. Sie wollen der Nationalmannschaft so ein unterstützende Botschaft hinterlassen.

28.06.2018

Mit insgesamt 611.932 gefahrenen Kilometern hat die Stadt Garbsen beim Stadtradeln den ersten Platz belegt – und zum ersten mal die Landeshauptstadt Hannover geschlagen. Knapp 87 Tonnen CO2 wurden eingespart.

25.06.2018

Marc Müller-de Buhr ist nicht mehr Quartiersmanager im Projekt Soziale Stadt Auf der Horst. Er bleibt aber für den Kronsberg Berenbostel zuständig. Die Stadt musste den Vertrag neu ausschreiben.

28.06.2018