Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Helma baut 58 Wohnungen und 9 Häuser am Bosse-See
Aus der Region Region Hannover Garbsen Helma baut 58 Wohnungen und 9 Häuser am Bosse-See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 07.02.2019
Baustart noch in diesem Jahr: Bürgermeister Christian Grahl (von links), Konstantin Kottke und André Kühn von Helma und Katharina Over präsentieren die Pläne für den Bosse-See. Quelle: Linda Tonn
Garbsen-Mitte

Sichtlich voller als sonst war es am Mittwochabend auf der Besuchertribüne im Rathaus. Umweltausschuss und Ortsrat Garbsen hatten zu einer gemeinsamen Sitzung erwartet und besonders gespannt warteten die Anwohner auf den Tagesordnungspunkt Nummer sechs. Der neue Eigentümer am Bosse-See, die Firma Helma Wohnungsbau aus Lehrte, würde sich selbst und ihr Konzept für die Wohnbebauung vorstellen. Zum Jahreswechsel hatte das Unternehmen Lenzenhof Immobilien aus Isernhagen die Federführung abgegeben und an das 7300 Quadratmeter große Grundstück an Helma verkauft.

Baustart noch in diesem Jahr

„Zu dicht, zu hoch, zu eng“ – das waren die Einwände, die die Anwohner in Garbsen-Mitte immer wieder gegen das Projekt vorgebracht haben. An der Ecke Berenbosteler Straße/Meyenfelder Straße soll ein langgestreckter Bau mit 58 Eigentumswohnungen entstehen, dazu kommen neun Reihenhäuser am See. „Bleibt die Bebauung wie vom Vorgänger Lenzenhof Immobilien geplant“, wollten die Anwohner wissen. „Weiß die Firma Helma von den Bedenken der Bürger?“ Die Stadtverwaltung habe die Baugenehmigung erteilt, sagt Bürgermeister Christian Grahl, Helma habe das Projekt gekauft und werde genau wie geplant bauen. Auch die Höhe der Gebäude bliebe unverändert. Sobald der Rat der Stadt am 18. Februar dem Eigentümerwechsel zugestimmt hat, soll der Bau beginnen. „Innerhalb von 36 Monaten wird das Projekt abgeschlossen sein“, sagt André Kühn, Projektleiter bei Helma.

58 Wohnungen, neun Reihenhäuser: Das plant die Firma Helma Wohnungsbau für den Bosse-See in Garbsen. Quelle: Helma Wohnungsbau

Wohnungsbau in dieser Größenordnung ist uns nicht unbekannt“, sagt Konstantin Kottke, Leiter der Projektentwicklung bei dem Lehrter Unternehmen. Im Eichenpark in Langenhagen hat Helma Wohnungen gebaut, aktuell werden mehrere Projekte in der List in Hannover realisiert. In dem Mehrfamilienhaus am Bosse-See sind unterschiedliche Wohnungsgrößen zu finden – von der 43 Quadratmeter großen Einzimmerwohnung bis zur 170 Quadratmeter großen Familienwohnung. „Ein Teil der Wohnungen ist barrierefrei und rollstuhlgerecht“, sagt Kühn. Zur Kreuzung hin ist das Gebäude fünfgeschossig, der Teil an der Berenbosteler Straße ist viergeschossig. Ebenerdig befindet sich eine Garage mit 108 Parkplätzen, die über eine Zufahrt von der Berenbosteler Straße erreicht werden. Neben den Eigentumswohnungen plant Helma neun Reihenhäuser direkt am See. „Sie alle haben einen Zugang zum Wasser“, sagt Kühn. Zudem seien ein 184 Quadratmeter großer Kinderspielplatz sowie ein Radweg entlang der Straße vorgesehen. Wie teuer das künftige Wohnen am Bosse-See sein wird, kann das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.

Wohnungsbau in Garbsen geht voran

Das Bauprojekt am Bosse-See sei nur eins der Wohnungsbauprojekte, die jetzt in die entscheidende Phase gingen, sagte Katharina Over, Leiterin der Abteilung Stadtentwicklung und Stadtplanung am Mittwoch. Theo Gerlach baut an der Europaallee 230 Wohnungen, darunter 130 Mietwohnungen. In Sondersitzungen von Ortsrat und Rat soll noch in diesem Jahr grünes Licht für den Baustart gegeben werden. Für die Baugebiete Klüterfeld (50 Einfamilienhäuser) und Hinter der Worth (30 Einfamilienhäuser) seien bereits die Bauanträge eingegangen, so Over. An der Schützenstraße in Meyenfeld beginne der Hochbau im Frühjahr, das Studentenwohnheim am Campus werde im September fertig. Knapp 1000 Wohnungen sollen im Wohnquartier Berenbostel 2020 entstehen. „Wir beginnen in diesem Jahr mit der Bürgerbeteiligung“, sagte Over. ton

Von Linda Tonn

In der Nacht zu Dienstag sind bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Osterwald Unterende in der Masurenstraße eingebrochen. Sie nahmen Geld und Schmuck mit. Die Polizei sucht nach Zeugen.

07.02.2019

Erstmals richtet der Förderverein der Grundschule Osterberg einen Flohmarkt für Faschingskostüme und Kinderbekleidung aus. Dieser ist am Sonnabend, 23. Februar, von 14 bis 16 Uhr in der Aula.

07.02.2019

Gleich zwei Fahrzeuge haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch aufgebrochen. Sie waren in Altgarbsen im Kochlandsweg und in der Kurt-Schumacher-Straße abgestellt. Die Polizei sucht Zeugen.

08.02.2019