Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Hier entstehen neue 23 Häuser in Stelingen
Aus der Region Region Hannover Garbsen Hier entstehen neue 23 Häuser in Stelingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 07.11.2018
Andreas Kutscher (von links), Dieter Roggenkamp, Christian Grahl, Hartmut Büttner und Frank Hauke nehmen den ersten Spatenstich vor. Quelle: Anke Lütjens
Stelingen

Nächstes Jahr kann es losgehen mit dem Neubau von Häusern im Baugebiet „Östlich Hinter der Worth“. Am Dienstagnachmittag haben Bürgermeister Christian Grahl, Stadtbaurat Frank Hauke, der stellvertretende Ortsbürgermeister Dieter Roggenkamp, Ratsvorsitzender Hartmut Büttner und Andreas Kutscher, Geschäftsstellenleiter der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG), den ersten Spatenstich gesetzt. Die Erschließungsarbeiten haben bereits im September begonnen.

Die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet Östlich Hinter der Worth sind in vollem Gange. Quelle: Anke Lütjens

Neubaugebiet passt ins Profil

„Das Baugebiet passt in unser Profil“, sagte Bürgermeister Christian Grahl. Es habe eine gute Lage und Verkehrsanbindung und liege in natürlicher Umgebung. „Wir sind froh, dass es jetzt los geht“, betonte Kutscher. Arten- und Naturschutz sowie Lärmschutz seien zu beachten gewesen. Zudem gestalte sich die Regenwassentwässerung in Garbsen schwierig.

23 Häuser entstehen auf dem Grundstück

Auf dem rund 21.000 Quadratmeter großen Areal entstehen 23 Einzelhäuser. Die Grundstücke sind zwischen 440 und 811 Quadratmeter groß und bereits alle verkauft. Der Preis beträgt 197 Euro pro Quadratmeter. Außerdem erstellt die NLG auf jedem Bauplatz Kontrollschächte für Schmutz- und Regenwasser, die zum Festpreis in Höhe von je 2500 Euro berechnet werden. Bei dem Baugebiet handelt es sich um eine innerörtliche Entwicklung, die aus zwei Teilflächen besteht. Diese wurden vor dem Verkauf als Pferdewiese genutzt. Der sogenannte grüne Charakter soll durch aufgelockerte Bebauung, eine Grünfläche für ein Regenrückhaltebecken und einen Kinderspielplatz bewahrt bleiben.

Bürger hatten Vorbehalte gegen Bauplan

Die NLG hat die Flächen im Januar 2015 gekauft. Es folgte ein Planverfahren. Der Bebauungsplan wurde im September 2017 rechtskräftig. Den Städtebaulichen Vertrag schlossen Stadt und NLG im November 2017. Zu Verzögerungen war es gekommen, weil Bürger und direkte Anlieger noch Vorbehalte zu den Plänen für das Neubaugebiet geäußert hatten. Der Ortsrat Berenbostel hatte sich 2015 für die Ausweisung von Bauland in Stelingen ausgesprochen.

Vergabe erfolgt nach Punktesystem

Die Vermarktung der Grundstücke hatte die Stadt übernommen. Die Vergabe erfolgte nach einem Punktesystem, das die Arbeitsgruppe Kommunales Bauland der Stadt erarbeitet und der Rat erstmals beschlossen hat. Dabei spielten Faktoren wie der Wohnsitz (Einwohner aus dem Stadtteil, aus Garbsen), Nähe zum Arbeitsplatz, Zahl der Kinder, vorhandenes Eigentum und, ob Familineangehörige im Ort wohnen. „Für die 90 Grundstücke am Klüterfeld in Frielingen und Hinter der Worth in Stelingen hatten wir 900 Bewerber“, sagte Hauke. Weitere Neubaugebiete sind Im Hespe in Berenbostel und in Berenbostel Ost geplant.

Die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet Östlich Hinter der Worth sind in vollem Gange. Quelle: Anke Lütjens

Von Anke Lütjens

Bei der Jugendwerkstatt Garbsen gibt es einen Wechsel der Geschäftsführerin. Vassiliki Chryssikopoulou folgt auf Ute Schneedhorst, die 2019 in den Ruhestand geht – und sich dann ihrem Hobby widmet.

07.11.2018
Garbsen Unser Veranstaltungstipp - Silvanus-Chor lädt zum Konzert ein

Der Chor der Kirchengemeinde Silvanus lädt für Sonntag, 11. November, zum Konzert in das Gemeindezentrum Auf dem Kronsberg ein. Es beginnt um 17 Uhr und überrascht mit einem vielfältigen Programm.

06.11.2018

Die 21. Hobbykunst-Ausstellung in der IGS an der Meyenfelder Straße gibt mehr als 50 privaten Hobbykünstlern aus Garbsen und der Umgebung am Sonnabend, 10., und Sonntag, 11. November, eine Bühne.

06.11.2018