Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Theaterprojekt weckt Talente der Oberschüler
Aus der Region Region Hannover Garbsen Theaterprojekt weckt Talente der Oberschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 30.09.2018
So war die Premiere des Theaterprojekts "Atlantis" an der Oberschule Berenbostel. Quelle: Jutta Grätz
Berenbostel

Die Aula des Schulzentrums in Berenbostel ist in tiefblaues Licht getaucht. Es herrscht minutenlange, gespannte Stille. Weiße Säulen als menschliche Statuen stehen regungslos auf hohen Kästen. Nach dem zwölften Glockenschlag beginnt das Spiel um die sagenumwobene Insel, die vor Tausenden Jahren im Meer versenkt worden sein soll. „Atlantis – Verborgene Schätze“ heißt das Theaterprojekt, für das die Achtklässler der Oberschule seit März mit Alexander Hauer von der Bremer Kulturagentur OpusEinhundert geprobt haben. Der Choreograph bringt mit dem Tanz-, Theater- und Musikprojekt alle Schüler des achten Jahrgangs der neuen Oberschule Berenbostel zusammen – egal ob Schüler der ehemaligen Georg-Elser-Hauptschule oder der Realschule.

Jugendliche sollen sich ausprobieren

„In Atlantis liegt etwas Verborgenes“, sagt Hauer vor der Premiere zu den jungen Darstellern. „Und in jedem von euch auch. Etwas besonderes, etwas, das euch antreibt.“ Für fast alle Schüler ist es der erste Auftritt vor großem Publikum. Das ist der Ansatz der Kulturagentur, die schon seit 2012 mit der damaligen Georg-Elser-Hauptschule zusammenarbeitet. „Die Jugendlichen sollen sich ausprobieren, verborgene Talente entdecken, ihr Selbstbewusstsein stärken“, sagt Schulleiter Axel Dettmer. Das Projekt ist auch hautnahe Berufsorientierung: „Jeder der Schüler hat während des Projekts neue Berufe aus dem Kunst- und Kulturbetrieb kennengelernt“, sagt Hauer. Und jeder hat sich nach seinen Stärken und Interessen einbringen können, egal ob in Musik, Tanz, Akrobatik, Theater, Video, Ton, Licht, Kostüm, Maske und Bühnenbild, Marketing, Dokumentation oder Catering.

Die mystische Geschichte um Atlantis, den Hochmut und die Gier ihrer Könige und das aufmüpfige Volk verweben die jungen Darsteller mit kraftvoller Bewegung und viel Musik. Mal springen sie in waghalsigen Sprüngen über Kästen und andere Parkourelemente, mal tanzen sie eine mitreißende Choreografie im trendigen Dab-Dance und musizieren mit riesigen Schlaginstrumenten – und sogar mit ihren Ponchos aus Folie. Das Publikum, mehr als 200 Schüler aus dem gesamten Schulzentrum, dankte mit donnerndem Applaus. „Das Parkouring war echt cool – und so schnell“, sagt die Sechstklässlerin Diana.

Bund und Region finanzieren das Theaterprojekt

Finanziell gefördert wird das Theaterprojekt unter anderem vom bundesweiten Modellprogramm „Jugend stärken im Quartier“ (JUSTIQ). Seit Januar 2015 setzt die Region Hannover im Quartier Berenbostel/Kronsberg in dem Programm unterschiedliche Projekte um. „Das Konzept von OpusEinhundert passt super zu unserem Ansatz“, sagt Stefan Schwark, Projektleiter im Fachbereich Jugend der Region. „Diese Projekte bieten eine andere Art, die Jugendlichen kennen zu lernen und individuell zu fördern“, ergänzt seine Kollegin Nadine Wietgrefe.

Von Jutta Grätz

Was heißt es zu sammeln und das, was man gesammelt hat, zu präsentieren? Mit dieser Frage hat sich die Klasse 3c der Grundschule Havelse beschäftigt und kleine Museen für ihre wertvollsten Dinge gebastelt.

27.09.2018

Nach dem Erfolg vor knapp zwei Jahren richtet die Stadt wieder einen Ideenmarkt für das Leben im Alter aus. Rund 30 Aussteller informieren bei der Messe über Themen von Ernährung bis Wohnungsumsbau.

27.09.2018

Wegen des Tags der Deutschen Einheit verschieben sich die Touren der Müllabfuhr um jeweils einen Tag. Die Wertstoffhöfe und Deponien bleiben am Mittwoch, 3. Oktober, ebenfalls geschlossen

27.09.2018