Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Sommer, Sonne, Ferien: Es wird voll am Blauen See
Aus der Region Region Hannover Garbsen Sommer, Sonne, Ferien: Es wird voll am Blauen See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 29.06.2018
Die Arbeitskollegen von Pro Beruf spielen ein Match am Sandstrand. Quelle: Joanna von Graefe
Garbsen

Sommer, Sonne, Blauer See: Auf diesen Tag haben sich die Schülerinnen Eva Holstein und Julia Meier schon lange gefreut: „Endlich Sommerferien!“ Julia ist mit dem Schülerferienticket extra aus Hildesheim angereist, um ihre Freundin in Garbsen zu besuchen. Der erste Stopp: der Blaue See. „Ich wohne nicht weit weg vom See und komme jeden Sommer hierher“, sagt Eva. Nach einem ausgiebigen Bad in der Sonne geht es für die beiden am Abend noch zum Schützenfest.

Entspannen in der Strandbar

Bei Temperaturen um die 30 Grad haben sich Daniel und Andrea Weingartner aus Osterwald spontan entschlossen, den Tag frei zu nehmen und ein bisschen „Urlaubsgefühl“ zu tanken. Das Paar hat es sich mit einem Getränk in der Hand auf den großen Kissen vor der Strandbar gemütlich gemacht und beobachtet die Wasserski-Anfänger. „Hier kann man richtig schön relaxen“, meint Daniel Weingartner, lacht und verrät: „Es macht auch Spaß den Jungs auf den Skiern bei Umfallen zuzusehen.“

So schön war der Sommertag am Blauen See in Garbsen. Quelle: Joanna von Graefe

Die „Jungs“, das sind Auszubildende von Volkswagen, die ihren Teamtag am Blauen See verbringen. Die meisten von ihnen stehen heute zum ersten mal auf den wackeligen Wasserskiern. „Es ist viel anstrengender, als gedacht“, sagt der 18-jährige Jonas, der gerade wieder aus dem Wasser geklettert ist. Seine erste Fahrt war schnell vorbei, doch schon beim zweiten Versuch schafft er es um den ganzen See.

So schön war der Sommertag am Blauen See in Garbsen. Quelle: Joanna von Graefe

Für den richtigen Start auf den Wasserskiern sorgt Arthur Keil. Als sogenannter Hebler drückt er Knöpfe, zieht Schnüre und schiebt die Jungs ins Wasser. Den Sommerjob macht Keil schon seit einigen Jahren. „Mit 15 oder 16 Jahren habe mit dem Sport angefangen und mache das unglaublich gern.“ Keil hat noch einen Tipp: „Wenn man unter der Woche zur Wasserski-Anlage kommt, ist nicht ganz so viel los.“

So schön war der Sommertag am Blauen See in Garbsen. Quelle: Joanna von Graefe

Auch Lucy De Los Santos-Heitler, die stellvertretende Leitung der Strandbar Mary Sol, macht sich bereit für viele Besucher an diesem Wochenende. Seit dem Saisonstart steht sie hinter dem Tresen. Es sei, herausfordernd, aber auch schön, sagt sie. Und bei Cocktails im Sonnenschein stellt sich auch bei ihr das Urlaubsgefühl ein. Ihre kleine Tochter Alicia Marie spielt derweil im flachen Wasser vor der Strandbar.

So schön war der Sommertag am Blauen See in Garbsen. Quelle: Joanna von Graefe

Die Sicherheit im Blick

Für die Sicherheit am See sorgt Bahar Kalhori von der Badeaufsicht. Die Studentin aus Hannover hat sich den Schreibtisch direkt an den Strand gestellt – die Füße im Sand, den Blick konzerntriert aufs Wasser. Bisher ist alles gut gelaufen. „Es ist super hier“, schwärmt Kalhori, die vor zwei Jahren aus dem Iran nach Deutschland gezogen ist. Eine Besucherin kommt in das Strandbüro, sie möchte das Paddeln ausprobieren. Kalhori zeigt ihr ein Brett und erklärt wie es geht: „Erst auf die Knie, dann langsam aufstehen“ – und schon paddelt Sarah Bernhofen hinaus auf den See. Derweil jagen auf dem Beachvolleyball- Feld der 22-jährige Omar Al Halabai und seine Kollegen dem Ball hinterher.

Sarah Bernhofer ist mit der Familie am See. Das Paddeln probiert sie heute zum ersten Mal. Quelle: Joanna von Graefe

Wer sich für den Ausflug aufs Wasser noch ausrüsten muss, geht in den Laden von Kelvin Hess. Hier hängen Skier, Boards, Helme, Neoprenanzüge und andere nützliche Bade-Utensilien. „Wir hatten einen guten Saisonstart“, sagt Hess. „Bei uns ist das natürlich ganz stark vom Wetter abhängig.“ Zum Wochenende rechnet der Ladenbesitzer mit viel Publikum. Das sei viel Arbeit, mache aber auch Spaß: „Ich arbeite da, wo andere Ferien machen.“

So schön war der Sommertag am Blauen See in Garbsen. Quelle: Joanna von Graefe

Und so flitzen die Garbsener über die Wellen, stecken die Füße in den Sand, genießen ein Drink in der Sonne, paddeln und plantschen. Es ist ein Ferienstart, wie aus dem Bilderbuch.

Von Joanna von Graefe

Der Heimatverein Berenbostel bietet für Sonntag, 8. Juli, eine Fahrt zu den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg an. Außerdem steht am Mittwoch, 11. Juli, eine Fahrt zur Firma Melitta in Minden an.

29.06.2018

Der Senioren- und Pflegestützpunkt der Region Hannover Beratung in der Begegnungsstätte am Hérouville-Saint-Clair-Platz an. Die Experten stehen am 6. Juli für persönliche Gespräche zur Verfügung.

29.06.2018

Bei einem Unfall in der Hannoverschen Straße in Altgarbsen sind am Donnerstagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Ein offensichtlich betrunkener 40-Jähriger war auf den Wagen einer Frau aufgefahren.

29.06.2018