Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Garbsen Stadtwerke erzielen Gewinn von 2,1 Millionen Euro
Aus der Region Region Hannover Garbsen Stadtwerke erzielen Gewinn von 2,1 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 06.06.2018
Präsentieren die Geschäftsergebnisse 2017: Stadtwerke-Geschäftsführer Siegbert Hahnefeld (rechts) und Detlef Grunwald. Quelle: Jutta Grätz
Anzeige
Altgarbsen

Die Stadtwerke Garbsen haben im Jahr 2017 einen Gewinn von 2,1 Millionen Euro erzielt. Trotz eines leichten Umsatzrückgangs durch den gesunkenen Verbrauch von Strom und Erdgas ist Geschäftsführer Siegbert Hahnefeld mit der Geschäftsentwicklung sehr zufrieden. Im Vorjahr hatten die Stadtwerke einen Gewinn von 2,3, Millionen Euro erwirtschaftet. „Das ist ein gutes Ergebnis“, sagte Hahnefeld bei der Bilanzpressekonferenz.

Stadtwerke schütten zwei Millionen Euro Gewinn aus

Gut ist das Ergebnis auch für die Anteilseigner des überwiegend kommunalen Unternehmens, an die zwei Millionen Euro vom Gewinn ausgeschüttet werden: 55,1 Prozent davon bekommt die Stadt Garbsen entsprechend ihrem Anteil an den Stadtwerken, 24,9 Prozent gehen an die Avacon AG, 20 Prozent an Enercity, also die Stadtwerke Hannover. Die Stadt und der Standort Garbsen profitieren gleich dreifach von den Stadtwerken: Das Unternehmen hat 2017 rund 900.000 Euro an Gewerbesteuer an die Stadt gezahlt. Dazu kommen rund 2,2, Millionen Euro an Konzessionsabgaben – also den Abgaben für das Nutzen öffentlicher Wege und Plätze für Strom- und Gasleitungen.

Die Stadtwerke sind Energieversorger für 83 Prozent der Garbsener Haushalte. „Darüber freuen wir uns mit Blick auf den immer schärfer werdenden Wettbewerb besonders“, betonte der Geschäftsführer. Der Gesamtumsatz des Unternehmens in 2017 lag bei 43,9 Millionen Euro und damit 1,4 Millionen Euro unter dem Vorjahresumsatz. 24,9 Millionen Euro nahmen die Stadtwerke für den Stromverkauf ein und damit 500.000 Euro mehr als in 2016. Spareffekte bei den abgegebenen Strommengen seien sichtbar, sagte Hahnefeld, unter anderem, weil Kunden auf moderne LED-Technik umrüsten würden. Einen Umsatz von 13,2 Millionen verzeichneten die Stadtwerke beim Gasverkauf, im Vorjahr waren es 15,1 Millionen Euro. Der Geschäftsführer geht davon aus, dass die Energiepreise konstant bleiben. „Da passiert voraussichtlich nicht viel“, lautet Hahnefelds Prognose.

Unternehmen investiert in Netz- und Standortausbau

Auch in 2017 stand der Ausbau und die Wartung der Strom- und Erdgasnetze an oberster Stelle der Investitionen. Rund drei Millionen Euro steckte das Unternehmen im vergangenen Jahr in die Netzerweiterung und Instandhaltung. „Großen Anteil daran haben Strom, Gas- und Wärmeanschlüsse für den künftigen Campus Maschinenbau Garbsen, sagte Detlef Grunwald, Bereichsleiter Energiewirtschaft.

Weitere 1,5 Millionen Euro haben die Stadtwerke 2017 in den Umbau und die Erweiterung des Betriebsgeländes am Kochslandweg investiert. Der Energieversorger hatte das benachbarte Grundstück des Unternehmens SEW Eurodrive gekauft, mit dem Ziel, die Stadtwerke an einem Standort zu konzentrieren. Die Stadtwerke haben etwa 70 Beschäftige, zum Unternehmen gehören auch die Mitarbeiter der 2016 gegründeten Leinenetz GmbH, einer Kooperation mit den Stadtwerken Neustadt.

Den zweiten Standort an der Meyenfelder Straße in der Nähe des Bosse Sees hat das Unternehmen aufgeben, dort plant ein Investor Wohnbebauung. „Wir können durch das Zusammenlegen der Standorte Synergien nutzen“, sagt Hahnefeld. „Die Arbeits- und Kommunikationswege sind nun deutlich kürzer.“ Das Unternehmen hat zudem am Kochslandweg eine neues Parkdeck errichten und eine frühere Produktionshalle umbauen lassen und und damit mehr als die doppelte Fläche für Lager und Werkstätten geschaffen.

Der Geschäftsbericht 2017 ist auf der Homepage der stadtwerke auf https://www.stadtwerke-garbsen.de zu finden.

In den Umbau und die Erweiterung des Standortes am Kochslandweg haben die Stadtwerke 2017 1,5 Millionen Euro investiert. Quelle: Jutta Grätz

Von Jutta Grätz

Da bebt das Zelt: Bei der Mallorca-Party am Schützenfest-Sonnabend haben die Ballermann-Stars Jörg und Dragan den Unterendern kräftig eingeheizt. Rund 1000 Gäste feierten bis in die Morgenstunden.

06.06.2018

Die Halle von US Sports Bowling und Spielparadies ist Sonnabend niedergebrannt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen vier Mitarbeiter einer Firma, die am Hallendach gearbeitet haben.

03.06.2018

Als Nachfolgerin für Sozialdezernentin Iris Metge schlägt Bürgermeister Christian Grahl Monika Probst vor. Bei den Fraktionen stößt der Vorschlag auf geteilte Meinungen. Der Rat entscheidet am 18. Juni.

04.06.2018
Anzeige