Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Einblicke in den Krankenhausalltag
Aus der Region Region Hannover Gehrden Einblicke in den Krankenhausalltag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 29.04.2018
Radiologieassistentin Daniela Wehmeier zeigt den Schülern am Computer die Röntgenaufnahmen. Quelle: Wirausky
Gehrden

 Die 13-jährige Lina und die 12-jährige Lara wissen schon genau, was sie später machen wollen. Lina möchte Ärztin werden, genauer Gynäkologin, und Lara möchte in die Orthopädie. Die beiden Mädchen hatten sich daher auch bewusst um den Zukunftstag am Klinikum Robert Koch beworben. 40 Jungen und Mädchen, die in vier Gruppen aufgeteilt wurden, hatten dort die Möglichkeit, in verschiedene Bereiche des Krankenhauses hineinzuschnuppern. Sie erhielten Einblicke in den Krankenhausalltag, zum Beispiel: Wie arbeitet eine Diätassistentin? Was geschieht in der Notaufnahme? Was ist auf Röntgenaufnahmen zu erkennen? Wie sieht ein Kreißsaal aus? Der Tag endete mit einem gemeinsamen Mittagessen. 

Die beiden medizinisch-technischen Radiologieassistentinnen Daniela Wehmeier und Stefanie Heinke zeigten beispielsweise einer Gruppe in der Radiologie anschaulich, geduldig  und spielerisch, wie ein Röntgengerät funktioniert. Auch ein Ü-Ei wurde durchleuchtet. „Da bin ich selbst gespannt, was wir sehen“, sagte Daniela Wehmeier. Selbst die Risse in der Schokolade waren anschließend auf dem Computerbild zu erkennen. Bei einem Quiz mussten die Schüler danach noch geröntgte Obstsorten erraten.  Nicht nur Stella Marie war angetan von dem Besuch in der Radiologie. „Es ist spannend, wir erfahren eine Menge und es macht Spaß“, sagte die 12-Jährige.

Holger Dorl koordiniert den Zukunftstag am Klinikum und ist erster Ansprechpartner für alle Beteiligten. Von der Aktion ist er begeistert. „Es ist ein toller Tag“, sagt er. Nicht nur das Interesse der jungen Besucher sei groß, auch die Bereitschaft der Mitarbeiter, den Zukunftstag mit Leben zu füllen, sei grandios. „Wir wollen den Kinder auch etwas zeigen“, betont Dorl. Einen kleinen Nebeneffekt hat das Engagement des Krankenhauses am Zukunftstag zudem: „Wir wollen dadurch auch dem Fachkräftemangel vorbeugen“, sagt Dorl. 

Die Plätze für einen Zukunftstag im Krankenhaus sind beliebt.  Für dieses Jahr hat das Gehrdener Klinikum die Teilnehmerzahl von 20 auf 40 Schüler erhöht. „Wir werden regelrecht mit Anfragen überrannt“, sagt Dorl. Und schon jetzt bekomme er Anmeldungen für das nächste Jahr. Die 40 Plätze dürften also erneut schnell belegt sein.

Von Dirk Wirausky

Toller musikalischer Abend: 140 Schüler des Matthias-Claudius-Gymnasiums in Gehrden haben die musikalischen Ergebnisse ihrer Probenarbeit in der neuen Aula präsentiert.

29.04.2018

Der Fachausschuss für Schule und Kultur des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes tagt im Gehrdener Rathaus. Unter anderem ging es um die Gebührenfreiheit für Kindergärten. Die Kommunen wollen nicht auf den Kosten sitzen bleiben.

28.04.2018

In der Gehrdener Fußgängerzone wird nun der sanierte Bereich mit neuen Bäumen und Sitzbänken ausgestattet.

27.04.2018