Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Gehrden Musikschulband feiert mit neuer CD erfolgreichen Auftakt
Aus der Region Region Hannover Gehrden Musikschulband feiert mit neuer CD erfolgreichen Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 25.04.2018
Die Musikschulband Can't Stop stellt im Jugendpavillon die Stücke ihrer neuen CD vor Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Gehrden

 Erfolgreiche Premiere - aber auch Startschuss für einen Abschied auf Raten: Die Band Can’t Stop hat ihren Rückzug als Aushängeschild der Calenberger Musikschule mit einem umjubelten Livekonzert eingeläutet. Im Gehrdener Jugendpavillon (Jupa) stellten die 17- bis 21-jährigen Musiker vor rund 170 Besuchern unter anderem insgesamt acht Stücke ihrer ersten CD-Produktion vor – darunter Coverversionen bekannter Hits wie „Let’s Get Loud“ von Jennifer Lopez sowie Stücke aus den Bereichen Latin, Samba, Rap und Pop.

Das Werk war im Frühjahr an 16 Studiotagen in Hannover aufgenommen worden – nach umfangreichen Vorbereitungen und mithilfe von Sponsoren. „Die meisten von uns haben jetzt das Abitur oder machen es gerade und beginnen zu studieren, deshalb werden wir uns seltener treffen und langsam auflösen“, sagte die 18-jährige Sängerin Nele Burdorf vor dem Auftritt. Sie studiert schon in Erlangen und war für die Record-Release-Party extra angereist.

Musikschulleiter Alfons Schleinschock kurbelt im Eingangsbereich den CD-Verkauf an. Quelle: Ingo Rodriguez

Möglich geworden war das Studioprojekt unter anderem wegen der musikalischen Qualität der eingespielten Band. Die 14-köpfige Formation tritt bereits seit 2011 in nahezu unveränderter Besetzung auf. „Eine CD-Produktion ist sehr aufwändig. Da muss alles richtig gut sein, deshalb ist es auch erst der zweite Tonträger einer Musikschulband seit der CD-Produktion von Catch Up vor zehn Jahren“, sagte Musikschulleiter Alfons Schleinschock zu Beginn des Konzerts. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Kurt Klose, der musikalische Leiter von Can’t Stop, auf einem Stuhl in der ersten Reihe zurück gelehnt. „Die Band ist nach den Aufnahmen so eingespielt, ich muss nicht mehr dirigieren“, sagte er. Kurz zuvor hatte Sängerin Miriam Schleinschock mit den Musikern für einen schwungvollen Auftakt der Abschiedstournee gesorgt.

Einen guten Start legte am Premierenabend auch der CD-Verkauf hin. Der 18-jährige Oliver Jecht aus Gehrden hatte sich am Eingang für zwölf Euro das erste Exemplar gesichert. „Ich kenne einige der Bandmusiker und unterstütze so das Projekt“, sagte er.

Das Publikum erlebt im Jugendpavillon ein schwungvolles Livekonzert. Quelle: Ingo Rodriguez

Schleinschock zog nach dem Auftritt ein positives Fazit: „Ich bin ein glücklicher Musikschulleiter: 170 Besucher, zwei Zugaben, 30 verkaufte Tonträger“, fasste er zusammen.

Von Ingo Rodriguez

Noch immer macht Sturmtief Friederike der Waldbetriebsgemeinschaft Benther Berg zu schaffen. Die zahlreichen umgestürzten Bäume müssen nun unfreiwillig verkauft werden. Doch die Qualität des Holzes ist deutlich geringer als üblich, entsprechend niedrig fallen die Preise aus.

25.04.2018

Rund 160 Fahrradfahrer haben entlang des Radweges von Wennigser Mark bis Egestorf mit einer Menschenkette für eine umgehende Sanierung der maroden Pendlerstrecke demonstriert.

24.04.2018

Der Abriss der Tennishalle an der Schulstraße in Gehrden ist nahezu abgeschlossen. Was auf der Fläche geschehen soll, ist dagegen noch völlig offen.

23.04.2018
Anzeige